Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Videotape observation of rats and mice during an exposure to 2450-MHz microwave radiation. med./bio.

[Videobeobachtung von Ratten und Mäusen während der Exposition bei 2450 MHz Mikrowellen-Befeldung].

Veröffentlicht in: Radio Sci 1979; 14: 227-232

Ziel der Studie (lt. Autor)

Ratten und Mäuse wurden in einem Mikrowellen-Feld beobachtet, um zu untersuchen, ob sie eine Verhaltens-Maßnahme ergreifen würden, um die Absorption der Mikrowellen-Energie durch Änderung ihrer Orientierung zu minimieren. Es wurde das Verhalten bei jeder der beiden Umgebungstemperaturen von 22 und 28°C untersucht.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 2,45 GHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: kontinuierlich während 2 h
Ratten in zylindrischen Käfigen
  • SAR: 2,2 mW/g (außerhalb des Käfigs)
  • SAR: 1,4 mW/g Minimum (1,4 - 1,7 mW/g innerhalb des Käfigs)
  • Leistungsflussdichte: 150 W/m²
Exposition 2: 2,45 GHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: kontinuierlich während 2 h
Ratten in kubischen Käfigen
  • Leistungsflussdichte: 15 mW/cm²
  • SAR: 2,2 mW/g (außerhalb des Käfigs)
  • SAR: 2,1 mW/g Minimum (2,1 - 2,4 mW/g innerhalb des Käfigs)
Exposition 3: 2,45 GHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: kontinuierlich während 2 h
Mäuse in kubischen Käfigen
  • Leistungsflussdichte: 15 mW/cm²
  • SAR: 4,1 mW/g Minimum (4,1 - 8,2 mW/g außerhalb des Käfigs)
  • SAR: 4,4 mW/g Minimum (4,4 - 7,4 mW/g innerhalb des Käfigs)

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 2,45 GHz
Typ
Charakteristik
Expositionsdauer kontinuierlich während 2 h
Zusatzinfo Ratten in zylindrischen Käfigen
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Abstand zw. exponiertem Objekt und Expositionsquelle 2,7 m
Aufbau rats held in acrylic cylindrical cages with an inner diameter of 21 cm, 15 cm heigh with a 0.64 cm solid Plexiglas floor; cages centered inside an environmentally controlled Styrofoam exposure chamber within an anechoic chamber with a television camera for monitoring the animal's actions
Zusatzinfo E- or H- orientation was recorded
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 2,2 mW/g - gemessen - außerhalb des Käfigs
SAR 1,4 mW/g Minimum gemessen - 1,4 - 1,7 mW/g innerhalb des Käfigs
Leistungsflussdichte 150 W/m² - - - -

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 2,45 GHz
Typ
Charakteristik
Expositionsdauer kontinuierlich während 2 h
Zusatzinfo Ratten in kubischen Käfigen
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Abstand zw. exponiertem Objekt und Expositionsquelle 2,7 m
Aufbau rats in Styrofoam cages with 21.5 cm on each side, 16 cm heigh, with a nylon mesh bottom, cages coated with quinine
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 15 mW/cm² - - - -
SAR 2,2 mW/g - gemessen - außerhalb des Käfigs
SAR 2,1 mW/g Minimum gemessen - 2,1 - 2,4 mW/g innerhalb des Käfigs

Exposition 3

Hauptcharakteristika
Frequenz 2,45 GHz
Typ
Charakteristik
Expositionsdauer kontinuierlich während 2 h
Zusatzinfo Mäuse in kubischen Käfigen
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Abstand zw. exponiertem Objekt und Expositionsquelle 2,7 m
Aufbau mice placed in Styrofoam cages with 21.5 cm on each side, 16 cm heigh, with a nylon mesh bottom, cages coated with quinine
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 15 mW/cm² - - - -
SAR 4,1 mW/g Minimum gemessen - 4,1 - 8,2 mW/g außerhalb des Käfigs
SAR 4,4 mW/g Minimum gemessen - 4,4 - 7,4 mW/g innerhalb des Käfigs

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • während der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass kontinuierliche 2450 MHz Mikrowellen (CW) die Tiere nicht dazu brachten, ihre Position von der abzuändern, die vorher als Antwort auf die Umwelt- und Käfig-Bedingungen eingenommen wurde. Die spezifische Absorptionsrate (SAR) in den Ratten war unabhängig von ihrer Orientierung im Feld. Der SAR-Wert in Mäusen war abhängig von ihrer Orientierung im Mikrowellen-Feld, aber ihre Orientierung zeigte keine Änderungen, die als Versuch zu deuten wären, die Mikrowellen-Absorption zu reduzieren.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch