Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Modification of the repeated acquisition of response sequences in rats by low-level microwave exposure. med./bio.

[Modifikation des wiederholten Erlernens von Reaktionsabläufen bei Ratten durch Mikrowellen-Exposition geringer Stärke].

Veröffentlicht in: Bioelectromagnetics 1980; 1 (1): 89-99

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Wirkungen schwacher Mikrowellen-Felder auf das Erlernen eines bestimmten Verhaltens untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

Ratten wurden darauf abgerichtet, in jeder Session eine unterschiedliche viergliedrige Kette von Antworten zu erlernen. Sie wurden durch Futter-Belohnung dazu gebracht. Anschließend wurden sie schwachen Mikrowellen-Feldern ausgesetzt, um Wirkungen auf das Verhalten abzuschätzen. Die Belohnungs-Möglichkeiten wurden so angeordnet, dass jede korrekte Antwort die Ratte näher an die Belohnung brachte und letztlich die Belohnung erzeugte. Jeder Irrtum oder jede Antwort außerhalb der Zeit verzögerte die Abgabe der Belohnung.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 2,8 GHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: kontinuierlich für 30 Min
Exposition 2: 2,8 GHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: kontinuierlich für 30 Min
Exposition 3: 2,8 GHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: kontinuierlich für 30 Min
Exposition 4: 2,8 GHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: kontinuierlich für 30 Min
Exposition 5: 2,8 GHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: kontinuierlich für 30 Min

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 2,8 GHz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Charakteristik
Polarisation
Expositionsdauer kontinuierlich für 30 Min
Zusatzinfo vertically polarized
Modulation
Modulationsart gepulst
Pulsbreite 2 µs
Folgefrequenz 500 Hz
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer 2.44 x 2.44 x 2.44 m; lined with MW absorbing material; exterior surfaces shielded with double wallet copper screening.
Aufbau Animals were exposed while being restrained in a plastic mesh sleeve holder which was suspended from a styrofoam frame.
Zusatzinfo Omnidirectional pole lever, mounted from the ceiling and centered 4 cm from the intelligence panel. Electric field was perpendicular to the long axis of the animal`s body.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 250 mW/cm² Spitzenwert gemessen - 0,25 mW/cm² entsprechende durchschnittliche Leistungsdichte

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 2,8 GHz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Charakteristik
Polarisation
Expositionsdauer kontinuierlich für 30 Min
Zusatzinfo vertically polarized
Modulation
Modulationsart gepulst
Pulsbreite 2 µs
Folgefrequenz 500 Hz
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 500 mW/cm² Spitzenwert gemessen - 0,5 mW/cm² entsprechende durchschnittliche Leistungsdichte

Exposition 3

Hauptcharakteristika
Frequenz 2,8 GHz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Charakteristik
Polarisation
Expositionsdauer kontinuierlich für 30 Min
Zusatzinfo vertically polarized
Modulation
Modulationsart gepulst
Pulsbreite 2 µs
Folgefrequenz 500 Hz
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 1 W/cm² Spitzenwert gemessen - 1 mW/cm² entsprechende durchschnittliche Leistungsdichte

Exposition 4

Hauptcharakteristika
Frequenz 2,8 GHz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Charakteristik
Polarisation
Expositionsdauer kontinuierlich für 30 Min
Zusatzinfo vertically polarized
Modulation
Modulationsart gepulst
Pulsbreite 2 µs
Folgefrequenz 500 Hz
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 5 W/cm² Spitzenwert gemessen - 5 mW/cm² entsprechende durchschnittliche Leistungsdichte

Exposition 5

Hauptcharakteristika
Frequenz 2,8 GHz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Charakteristik
Polarisation
Expositionsdauer kontinuierlich für 30 Min
Zusatzinfo vertically polarized
Modulation
Modulationsart gepulst
Pulsbreite 2 µs
Folgefrequenz 500 Hz
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 10 W/cm² Spitzenwert gemessen - 10 mW/cm² entsprechende durchschnittliche Leistungsdichte

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Exposition bei der Mikrowellen-Befeldung störte das Muster des Lern-Verhaltens. Die Exposition bei einer Leistungsflussdichte von 10 mW/cm² erzeugte konsistente Veränderungen im Verhalten. Die Exposition bei 5 mW/cm² erzeugte Veränderungen bei 50% der Test-Sessions. Die Veränderungen waren durch einen Anstieg der gesamten Irrtums-Antworten sowie durch eine Verlängerung der Pausen zwischen den Antworten gekennzeichnet. Die Ergebnisse der Expositionen bei Leistungsflussdichten von 0.25, 0.5 und 1 mW/cm² lagen im Allgemeinen innerhalb des Kontroll-Bereichs.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch