Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Microwave Irradiation and the Circadian Rhythm of Bone Marrow Cell Mitosis. med./bio.

[Mikrowellen-Befeldung und der zirkadiane (Tag-Nacht-) Rhythmus der Mitose von Knochenmarks-Zellen].

Veröffentlicht in: J Microw Power 1974; 9 (1): 31-37

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte untersucht werden, ob eine Mikrowellen-Befeldung Veränderungen des mitotischen Index in Knochenmarks-Zellen aus den Oberschenkeln von Mäusen hervorruft.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 2,95 GHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: kontinuierlich für 4 Stunden

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 2,95 GHz
Charakteristik
Polarisation
Expositionsdauer kontinuierlich für 4 Stunden
Zusatzinfo Vertical polarization
Modulation
Modulationsart gepulst
Pulsbreite 1 µs
Folgefrequenz 1.200 Hz
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau Animals exposed in plastic (vinidur) cages
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Zusatzinfo 54 animals were exposed and same number were sham exposed between 8 am and 12 am and another two groups, each consisting of 54 animals were exposed and sham exposed between 8 pm and 12 pm .
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 50 nW/cm² Mittelwert s. Bemerkungen - +/- 0.2 mW/m²

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die erhaltenen Oberschenkel-Knochenmarks-Zellen wurden nur sehr grob anhand morphologischer Kriterien in drei Gruppen eingeteilt: a) Granulozyten-Vorläufer Zellen, b) Erythroblasten-Zelllinien und c) "Stammzellen", die frühe Erythroblasten, Myclobasten* und Lymphozyten umfassen. Nur die letzte Gruppe scheint durch die Mikrowellen-Befeldung beeinflusst zu werden, wie durch einen gesteigerten Mitotischen Index angezeigt wird. (* Anmerkung des Bewerters: Die Studie erwähnt Mycloblasten bzw. Myclobasten. Solche Zellen gibt es m. E. nicht)

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch