Studienübersichten

Mobilfunk-relevante Arbeiten sind solche mit Mobilfunk-Exposition, d.h.

Experimentelle Studien zu Mobilfunk

1353 Studien insgesamt
  1. 543 Studien
  2. 423 Studien
  3. 418 Studien
  4. 180 Studien
  5. 153 Studien
  6. 87 Studien

DNS

423 Studien insgesamt
  1. 216 Studien
  2. 160 Studien
  3. 84 Studien
  4. 37 Studien

Gen-/Protein-Expression (allgemein) 84 Studien insgesamt

Autoren Jahr Exponiertes System Endpunkte Frequenzbereich SAR Expositionsdauer Parameter
Ni S et al. 2013 intakte Zelle/Zellkultur (in vitro), menschliche Augenlinsen-Epithel-Zellen (HLE B3) Zelllebensfähigkeit, oxidativer Stress 1.800 MHz 2–4 W/kg intermittierend (5 Minuten Feld "an"/10 Minuten Feld "aus") für bis zu 24 Stunden GSM, Mobilfunk, hochfrequentes Feld, Mikrowellen
Lu Y et al. 2014 intakte Zelle/Zellkultur (in vitro), N9-Zellen (Mikroglia-Zellen der Maus) und C8-D1A-Zellen (Maus-Astrozyten Typ I) proinflammatorische Proteinexpression und Genexpression; Ausschüttung von Stickstoffmonoxid; STAT3-Aktivierung, Aktivierung der Mikroglia und Astrozyten 1.800 MHz 2 W/kg intermittierend für 1, 3, 6, 12 oder 24 Stunden (5 Minuten an und 10 Minuten aus) Mobiltelefon, Mobilfunk, hochfrequentes Feld, PW (gepulste Welle)
Ivaschuk OI et al. 1997 intakte Zelle/Zellkultur (in vitro), P12 (Ratten-Phäochromozytom-Zellen) Expression der sogenannten frühen Gene, die für c-<i>jun</i> und c-<i>fos</i> kodieren 836,55 MHz 2,6 µW/g intermittierend, 20 min an/aus, für 20, 60 und 100 min NADC, TDMA, Mobilfunk
Remondini D et al. 2006 intakte Zelle/Zellkultur (in vitro), HL-60 (menschliche Knochenmarks-Leukämie-Zellen), EA.hy926-Zellen (humane Endothel-Zellen), NB69-Zellen (humane Neuroblastom-Zellen), CHME5-Zellen (humane Mikroglia-Zellen), U937-Zellen (monozytäre Lymphoblastom-Zellen) und T-Lymphozyten Genexpression 900 MHz 1–2,5 W/kg intermittierend, 5 min an/10 min aus, für 24 h digitales Mobiltelefon, GSM, Mobilfunk, Mikrowellen
Zeng Q et al. 2006 intakte Zelle/Zellkultur (in vitro), MCF-7 (menschliche Brustkrebs-Zelllinie) Protein- und Genexpression 1.800 MHz 2–3,5 W/kg intermittierend, 5 min an/10 min aus, für 24 h digitales Mobiltelefon, GSM, Mobilfunk
Zhao R et al. 2007 intakte Zelle/Zellkultur (in vitro) Genexpression 1.800 MHz 2 W/kg intermittierend, 5 min an/10 min aus, für 24 h GSM, Mobilfunk
Valbonesi P et al. 2014 intakte Zelle/Zellkultur (in vitro), PC-12-Zellen (Phäochromozytom-Zelllinie aus der Nebenniere der Ratte) Genexpression und Proteinexpression von Hsp70 und Mitogen aktivierten Proteinkinasen 1.800 MHz 2 W/kg intermittierend, 5 min an/10 min aus, für 4, 16 und 24 h Mobiltelefon, GSM, Mobilfunk
Chauhan V et al. 2006 intakte Zelle/Zellkultur (in vitro), HL-60 (menschliche Knochenmarks-Leukämie-Zellen) und Mono Mac 6 Zellen (menschliche Monozyten) Genexpression 1,9 GHz 1–10 W/kg intermittierend, 5 min an/10 min aus, für 6 h digitales Mobiltelefon, Mobilfunk
Nikolova T et al. 2005 intakte Zelle/Zellkultur (in vitro), ES R1-Zellen (embryonale Stammzellen der Maus) verschiedene Wirkungen (z.B. verschiedene Transkript-Gehalte, Genotoxizität, Proliferation, Apoptose, Zytotoxizität, Mitochondrien-Funktion) 50 Hz–1,25 kHz 1,5 W/kg intermittierend, 5 min an/30 min aus, für 6 h und 48 h GSM, Mobilfunk, 50/60 Hz, Hochspannungsfreileitung
Czyz J et al. 2004 intakte Zelle/Zellkultur (in vitro), pluripotente embryonale R1 Stammzellen, Wildtyp D3 und p53-defiziente Stammzellen; embryonale Karzinom-Zellen der Linie P19 Genexpression, Zelldifferenzierung, Zellzyklus-Phasen und Proliferation 1,71 GHz 0,4–16 W/kg intermittierend, 5/30 min An/Aus-Zyklen für 6 oder 48 Stunden GSM, Mobilfunk