Studienübersichten

Experimentelle Studien zu Mobilfunk

1275 Studien insgesamt
  1. 505 Studien
  2. 394 Studien
  3. 392 Studien
  4. 166 Studien
  5. 142 Studien
  6. 82 Studien

Gehirn

394 Studien insgesamt
  1. 118 Studien
  2. 115 Studien
  3. 96 Studien
  4. 55 Studien
  5. 34 Studien
  6. 32 Studien
  7. 17 Studien
Autoren Jahr Exponiertes System Endpunkte Frequenzbereich SAR Expositionsdauer Parameter
von Klitzing L 1995 Mensch, Teilkörperexposition: Kopf (Nacken) EEG 217 Hz - 2 bis 3 Mal für 15 min digitales Mobiltelefon, Mobilfunk, PW (gepulste Welle), elektrisches Feld, Signale/Pulse
Reiser H et al. 1995 Mensch, Teilkörperexposition: Kopf EEG 150 kHz - kontinuierlich für 15 min digitales Mobiltelefon, GSM, Mobilfunk, therapeutisches/medizinisches Gerät
Gehlen W et al. 1996 Mensch, Teilkörperexposition: Kopf EEG, kognitive Funktionen 914,2 MHz - 10 min Mobilfunk, digitales Mobiltelefon, PW (gepulste Welle)
Roschke J et al. 1997 Mensch, Teilkörperexposition: Kopf EEG 900 MHz - kontinuierlich für fast 3,5 min GSM, Mobilfunk
Freude G et al. 1998 Mensch, Teilkörperexposition: linkes Ohr EEG (langsame Gehirn-Potentiale) 916,2 MHz 0,882–1,42 mW/g kontinuierlich für etwa 3 oder 5 min pro Aufgabe digitales Mobiltelefon, GSM, Mobilfunk
Eulitz C et al. 1998 Mensch, Teilkörperexposition: Kopf Gehirn-Aktivität während einer auditorischen Unterscheidungsaufgabe 916,2 MHz - siehe add. information Mobilfunk, digitales Mobiltelefon, GSM, PW (gepulste Welle)
Urban P et al. 1998 Mensch, Teilkörperexposition: Kopf EEG (visuell evozierte Potenziale) 900 MHz - kontinuierlich für 5 min GSM, Mobilfunk
Hladky A et al. 1999 Mensch, Teilkörperexposition: rechtes Ohr EEG 900 MHz 0,1 W/kg kontinuierlich für 5 oder 6 min GSM, TDMA, Mobilfunk
Krause CM et al. 2000 Mensch, Teilkörperexposition: Kopf (rechtes Ohr) EEG (während einer Gedächtnis-Aufgabe) 902 MHz - kontinuierlich für 30 min GSM, Mobilfunk
Freude G et al. 2000 Mensch, Teilkörperexposition: Kopf (linkes Ohr) EEG (langsame Gehirnpotenziale) 916,2 MHz 0,882–1,42 mW/g kontinuierlich für etwa 3 bis 4 min pro Aufgabe GSM, Mobilfunk