Neue Suche

Nähmaschine

Gehört zu:
Küchen- und Haushaltsgeräte
Beschreibung:

Bei einer Nähmaschine handelt es sich um ein elektrisches Haushaltsgerät zur Herstellung einer Naht, um verschiedene Textilstücke miteinander zu verknüpfen. Die elektrischen und magnetischen Wechselfelder bei der Grundfrequenz von 50 Hz bzw. 60 Hz. werden durch den Betrieb des Motors zur Auf- und Abbewegung der Nadel und der Rotation der Fadenschlinge verursacht.

Frequenzbereiche:
  • 50–60 Hz
Feldtyp:
elektrisch und magnetisch

Messwerte (lt. Literatur)

Messgröße Wert Merkmal Bemerkungen
magnetische Flussdichte 0,11 µT (gemessen) - bei angeschaltetem Gerät vor dem Oberkörper [1]
magnetische Flussdichte 0,26 µT (gemessen) - unmittelbar vor dem Oberkörper [2]
magnetische Flussdichte 0,261 µT (gemessen) - beim Nähen vor dem Oberkörper [1]
magnetische Flussdichte 5 µT (Maximum, gemessen) - nach Inbetriebnahme des Geräts [1]
magnetische Flussdichte 166 µT (Maximum, gemessen) - an der Oberfläche [3]
magnetische Flussdichte 170–1.000 µT (Mittelwert, gemessen) - Wertebereich, der aus der Messung von zwei verschiedenen Geräten resultiert [4]

Quellen

  1. Kaune WT et al. (2002): Magnetic fields produced by hand held hair dryers, stereo headsets, home sewing machines, and electric clocks.
  2. Behrens T et al. (2004): Quantification of lifetime accumulated ELF-EMF exposure from household appliances in the context of a retrospective epidemiological case-control study.
  3. Leitgeb N et al. (2008): Magnetic emission ranking of electrical appliances. A comprehensive market survey.
  4. Leitgeb N et al. (2008): Magnetic emissions of electric appliances.