Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Geomagnetic field effect on cardiovascular regulation. med./bio.

[Erdmagnetfeld-Wirkung auf die kardiovaskuläre Regulation].

Veröffentlicht in: Bioelectromagnetics 2004; 25 (2): 92-101

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die physiologischen Veränderungen der Regulation des kardiovaskulären Systems bei Kaninchen untersucht werden, die durch den Einfluss von Störungen des geomagnetischen Erdfeldes verursacht wurden.

Hintergrund/weitere Details

Das Kakioka Magnetic-Observatorium stellte die Werte für die Störungen des geomagnetischen Feldes zur Verfügung.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1:
  • erdmagnetisch
Expositionsdauer: 50 Min

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz
  • erdmagnetisch
Typ
Expositionsdauer 50 Min
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • nicht spezifiziert
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 46 µT - s. Bemerkungen - bis 47 µT; Erdmagnetfeld im Labor

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • während der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Diese Studie liefert Hinweise, dass Störungen des geomagnetischen Feldes verbunden sind mit: 1) einer schwächeren Barorezeptor-Funktion und 2) zu einer Verringerung des spontanen kardiovaskulären Veränderlichkeit führen. Letztere wurde durch die Veränderungen der Herzfrequenz und des Blutdrucks abgeschätzt.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel