Studientyp: Medizinische/biologische Studie (Beobachtungsstudie)

Absence of harmful effects of magnetic resonance exposure at 1.5 T in utero during the third trimester of pregnancy: a follow-up study. med./bio.

[Keine schädlichen Wirkungen einer in utero-Magnetresonanz-Exposition bei 1.5 T während des dritten Trimesters der Schwangerschaft: Eine Anschluss-Untersuchung].

Veröffentlicht in: Magn Reson Imaging 2004; 22 (6): 851-854

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten mögliche schädliche Wirkungen einer Magnetresonanz-Exposition (MRI) auf Föten bewertet werden. Eine Gruppe von 35 Kindern zwischen 1 und 3 Jahren sowie neun Kinder zwischen 8 und 9 Jahren, die während des letzten Drittels der Schwangerschaft gegenüber Magnetresonanz exponiert wurden, wurden auf mögliche nachteilige Effekt getestet.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1:
Expositionsdauer: 45 bis 75 min

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz
Typ
Expositionsdauer 45 bis 75 min
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • clinical MR scanner
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 1,5 T - - - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

In dieser Studie wurden keine schädlichen Wirkungen einer pränatalen Magnetresonanz-Exposition (MRI) im letzten Drittel der Schwangerschaft aufgedeckt.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch