Studientyp: Therapeutische Studie (experimentelle Studie)

Effect of weak, interrupted sinusoidal low frequency magnetic field on neural regeneration in rats: functional evaluation. med. Anw.

[Wirkung eines schwachen, unterbrochenen sinusförmigen niederfrequenten Magnetfelds auf die neurale Regeneration bei Ratten: Funktionale Bewertung].

Veröffentlicht in: Bioelectromagnetics 2005; 26 (5): 351-356

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte die Wirkung einer schwachen, unterbrochenen sinusförmigen niederfrequenten Magnetfeld-Stimulation auf die Regeneration des Ischiasnervs der Ratte untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

60 Ratten wurden verwendet: 24 Tiere unterzogen sich einer einseitigen Ischiasnerv-Durchtrennungs-Verletzung und sofortigen chirurgischen Nerv-Reparatur, 24 Tiere unterzogen sich einer einseitigen Ischiasnerv-Quetschungs-Verletzung und die verbleibenden 12 Tiere unterzogen sich einer Schein-Operation. Die Hälfte der Ratten (n = 12) der jeweiligen Ischiasnerv-Läsionen wurden zufällig ausgewählt und für drei Wochen nach der Verletzung befeldet. Die andere Hälfte (n = 12) und sechs Ratten der Schein-Operation wurden als separate Kontrollen verwendet.
Funktionelle Erholung wurde bei der Quetsch-Verletzung sechs Wochen lang verfolgt und bei der Durchtrennungs-Verletzung siebeneinhalb Monate.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 50 Hz
Expositionsdauer: intermittierend (1,4 s/0,8 an/aus Periode); mit diesem Feldmuster wurde 4 Stunden jeden Tag für 3 Wochen exponiert

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsdauer intermittierend (1,4 s/0,8 an/aus Periode); mit diesem Feldmuster wurde 4 Stunden jeden Tag für 3 Wochen exponiert
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer cage placed within the coils system
Aufbau rats placed in a round, non-conductive plastic cage (28 cm in diameter) and were free to move in it; the longitudinal rat`s axis was normally perpendicular to the magnetic field.
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Zusatzinfo The generator producing the sine waves was interupted with a frequency of 0.45 Hz, hence creating an active and inactive period of 1.4 s and 0.8 s, respectively.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 500 µT nicht spezifiziert gemessen - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die positiven Wirkungen der Stimulation auf die Erholungs-Muster der exponierten Tiere wurden bei beiden Verletzungs-Modellen statistisch bestätigt. Signifikante Unterschiede zwischen den exponierten und den Kontroll-Ratten wurden früh zu Beginn der funktionellen Erholung aufgedeckt sowie später vom Zeitpunkt, beginnend kurz vor dem funktionellen Erholungs-Plateau und bis zum Ende der Beobachtung.
Diese Unterschiede spiegeln möglicherweise die systemische Wirkung des unterbrochenen sinusförmigen niederfrequenten Magnetfelds auf die Zellkörper der Neuronen und die erhöhte (und wirksamere) Re-Innervation der Peripherie wider.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel