Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Increased serum enzyme activity in microwave-exposed rats. med./bio.

[Erhöhte Serum-Enzymaktivität bei Mikrowellen-exponierten Ratten].

Veröffentlicht in: Radiat Res 1983; 96 (1): 152-159

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es wurden Serum-Enzyme in befeldeten Ratten als Indikatoren für Verletzungen der inneren Organe untersucht, die durch Mikrowellen verursacht wurden.

Hintergrund/weitere Details

Drei verschiedene zeitliche Befeldungs-Muster wurden untersucht: Eine einzelne 4 h-Befeldung, drei Befeldungen von je 4 h mit einem Abstand von 3 h und zehn Befeldungen von je 4 h, ebenso mit einem Abstand von 3 h. Zusätzlich wurde der Effekt einer durch Mikrowellen-Befeldung verursachten Dickdarm-Temperatur von 41,5°C über 30 min untersucht.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 2,45 GHz
Modulationsart: AM
Expositionsdauer: kontinuierlich für 4 h
Exposition 2: 2,45 GHz
Modulationsart: AM
Expositionsdauer: kontinuierlich für 3 mal 4 h
Exposition 3: 2,45 GHz
Modulationsart: AM
Expositionsdauer: kontinuierlich für 10 mal 4 h
Exposition 4: 2,45 GHz
Modulationsart: AM
Expositionsdauer: bis die Darmtemperatur auf 41,5°C gestiegen war + 30 min

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 2,45 GHz
Typ
Charakteristik
Expositionsdauer kontinuierlich für 4 h
Modulation
Modulationsart AM
Modulationsfrequenz 120 Hz
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Abstand zw. exponiertem Objekt und Expositionsquelle 1,6 m
Aufbau horn antenna mounted overhead of the 20 cm x 20 cm x 30 cm styrofoam cages
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 11,8 W/kg - gemessen Ganzkörper Ratten einzeln exponiert
SAR 12,22 W/kg - gemessen Ganzkörper 4 Ratten gleichzeitig exponiert
Leistungsflussdichte 0,1 mW/cm² - - - -
Leistungsflussdichte 1 mW/cm² - - - -
Leistungsflussdichte 10 mW/cm² - - - -
Leistungsflussdichte 25 mW/cm² - - - -
Leistungsflussdichte 40 mW/cm² - - - -

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 2,45 GHz
Typ
Charakteristik
Expositionsdauer kontinuierlich für 3 mal 4 h
Modulation
Modulationsart AM
Modulationsfrequenz 120 Hz
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Abstand zw. exponiertem Objekt und Expositionsquelle 1,6 m
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 11,8 W/kg - gemessen Ganzkörper Ratten einzeln exponiert
SAR 12,22 W/kg - gemessen Ganzkörper 4 Ratten gleichzeitig exponiert
Leistungsflussdichte 1 mW/cm² - - - -
Leistungsflussdichte 10 mW/cm² - - - -
Leistungsflussdichte 20 mW/cm² - - - -
Leistungsflussdichte 30 mW/cm² - - - -
Leistungsflussdichte 40 mW/cm² - - - -
Leistungsflussdichte 55 mW/cm² - - - -

Exposition 3

Hauptcharakteristika
Frequenz 2,45 GHz
Typ
Charakteristik
Expositionsdauer kontinuierlich für 10 mal 4 h
Modulation
Modulationsart AM
Modulationsfrequenz 120 Hz
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Abstand zw. exponiertem Objekt und Expositionsquelle 1,6 m
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 11,8 W/kg - gemessen Ganzkörper Ratten einzeln exponiert
SAR 12,22 W/kg - gemessen Ganzkörper 4 Ratten gleichzeitig exponiert
Leistungsflussdichte 1 mW/cm² - - - -
Leistungsflussdichte 10 mW/cm² - - - -
Leistungsflussdichte 20 mW/cm² - - - -
Leistungsflussdichte 30 mW/cm² - - - -
Leistungsflussdichte 40 mW/cm² - - - -

Exposition 4

Hauptcharakteristika
Frequenz 2,45 GHz
Typ
Charakteristik
Expositionsdauer bis die Darmtemperatur auf 41,5°C gestiegen war + 30 min
Modulation
Modulationsart AM
Modulationsfrequenz 120 Hz
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Abstand zw. exponiertem Objekt und Expositionsquelle 1,6 m
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 11,8 W/kg - gemessen Ganzkörper Ratten einzeln exponiert
SAR 12,22 W/kg - gemessen Ganzkörper 4 Ratten gleichzeitig exponiert
Leistungsflussdichte 40 mW/cm² - - - während der 30 min Temperatur-Erhaltung
Leistungsflussdichte 60 mW/cm² - - - während der 30 min Temperatur-Erhaltung
Leistungsflussdichte 100 mW/cm² - - - während des Anstiegs der Darm-Temperatur

Referenzartikel

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die verschiedenen Mikrowellen-Befeldungen verursachten keine Veränderungen der Serum-Enzymaktivität. Diese negativen Ergebnisse haben die Autoren daran gehindert, irgendeine Aussage über die Empfindlichkeit von Serum-Enzymen gegenüber einer Mikrowellen-Befeldung zu machen. Auf der anderen Seite konnte eine vorläufige Dickdarm-Schwellenwert-Temperatur von 41,5°C für eine zelluläre Verletzung gezeigt werden. Die gesteigerten Serum-Aktivitäten der Glutamat-Pyruvat-Transaminase und der Glutamat-Oxalacetat-Transaminase können auf eine Leber-Verletzung hindeuten.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch