Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Thermoregulatory responses of febrile monkeys during microwave exposure. med./bio.

[Thermoregulatorische Reaktionen fiebriger Affen während Mikrowellen-Exposition].

Veröffentlicht in: Ann N Y Acad Sci 1997; 813: 497-507

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte die Frage nach erhöhter Verwundbarkeit aufgrund von thermischen Wirkungen einer Mikrowellen-Exposition während fiebriger Krankheit untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

In einer kontrollierten Umgebungstemperatur von 26°C wurden autonome Mechanismen der Wärmeproduktion und -abgabe während der Exposition von fiebrigen Affen bei kontinuierlichen Mikrowellen-Feldern (CW) bei verschiedenen Phasen des Fieber-Zyklus untersucht.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 450 MHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: kontinuierlich für 30 min
Exposition 2: 2.450 MHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: kontinuierlich für 30 min

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 450 MHz
Typ
Charakteristik
Expositionsdauer kontinuierlich für 30 min
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau Monkeys were lightly restrained in a Plexiglas chair inside a ventilated Styrofoam test compartment.
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Zusatzinfo After 90 min of equilibration, prostaglandin E1 (PGE) was injected into the PO/AH to initiate a febrile episode. At 5, 35, or 65 min later, the monkey was exposed to a single power density for 30 min at 26°C. As controls, sessions were conducted at each frequency with PGE alone, MW alone, and no exposure at all. In addition, a few experiments were performed at 32°C at 450 MHz and 5 mW/cm².
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 5 mW/cm² - gemessen - -
SAR 2,06 W/kg - gemessen Ganzkörper -
Leistungsflussdichte 8 mW/cm² - gemessen - -
SAR 3,3 W/kg - gemessen Ganzkörper -

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 2.450 MHz
Typ
Charakteristik
Expositionsdauer kontinuierlich für 30 min
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 10 mW/cm² - gemessen - -
SAR 1,65 W/kg - gemessen Ganzkörper -
Leistungsflussdichte 20 mW/cm² - gemessen - -
SAR 3,3 W/kg - gemessen Ganzkörper -

Referenzartikel

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • vor der Befeldung
  • während der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Mikrowellen-Energie, die während eines fiebrigen Abschnitts absorbiert wird, erspart endogene Energie-Produktion, aber könnte das Fieber erhöhen, wenn sie tief in den Körper reicht, wie im Fall während der Befeldung bei Resonanz-Frequenz (450 MHz). Das Fieber könnte ebenfalls verschlimmert werden, wenn die Mikrowellen-Energie spät im fiebrigen Abschnitt auftritt,- eine Bedingung, die ein Risiko für den Organismus darstellt, speziell wenn die Feldstärke die Sicherheits-Richtwerte übersteigt.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel