Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Electromagnetic Field Sensitivity. med./bio.

[Elektromagnetische Feld-Empfindlichkeit].

Veröffentlicht in: J Bioelectricity 1991; 10 (1-2): 241-256

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es wurde eine mehrphasige Studie durchgeführt, um eine wirksame Methode zur Bewertung der Empfindlichkeit von Patienten gegenüber elektromagnetischen Feldern zu bewerten.

Hintergrund/weitere Details

1) Die erste Phase bestand aus der Entwicklung von Kriterien für eine kontrollierte Test-Situation.
2) Eine zweite Phase umfasste eine Aufgabe für 100 Patienten, die sich über eine elektromagnetische Feld-Empfindlichkeit beklagten. Die Aufgabe lag im Frequenz-Bereich von 0 bis 5 MHz plus 5 Blanko-Aufgaben (Schein-Exposition). 25 Patienten waren empfindlich gegenüber den elektromagnetischen Feldern, aber sie reagierten nicht auf die Schein-Exposition. Diese wurden in der
3. Phase mit 25 gesunden unbefangenen freiwilligen Kontroll-Personen verglichen.
4) 16 elektromagnetischen Feld-sensitive Patienten wurden noch zweimal bei den Frequenzen getestet, bei denen sie in der vorherigen Untersuchung am empfindlichsten waren.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 100 mHz–5 MHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: 3 min/Test
Exposition 2: 100 mHz–5 MHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: 3min/Test

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 100 mHz–5 MHz
Typ
Signalform
  • rechteckig
Expositionsdauer 3 min/Test
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Abstand zw. exponiertem Objekt und Expositionsquelle 0,3 m
Aufbau coil 16 cm diameter and 15 cm long, consisting of 35 m of cable, positioned on the floor of the low-pollution room; test person sitting on a chair in this room
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 2.900 nT - - - am Fußboden
magnetische Flussdichte 350 nT - - - am Stuhl
magnetische Flussdichte 70 nT - - - im Handbereich

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 100 mHz–5 MHz
Typ
Signalform
  • rechteckig
Expositionsdauer 3min/Test
Zusatzinfo f = 0.1, 0.5, 1, 2.5, 5, 10, 20, 40, 50, 60, 100 Hz, 1, 5, 10, 20, 35, 50, 75, 100 Khz, 1, 5 Mhz
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 2.900 nT - - - -
magnetische Flussdichte 350 nT - - - -
magnetische Flussdichte 70 nT - - - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • vor der Befeldung
  • während der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Zu 1) Es wurden Überwachungsgeräte genutzt, um sicherzustellen, dass es zu keinen Wechselwirkungen mit externen elektromagnetischen Feldern in den Tests kommt.
Zu 2) 25 Patienten waren gegenüber den elektromagnetischen Feldern empfindlich, aber sie reagierten nicht auf die Schein-Exposition. Diese Patienten wurden mit 25 gesunden unbefangenen freiwilligen Kontrollen verglichen (dritte Phase). Keiner der Freiwilligen reagierte auf irgendeine Aufgabe, d.h. Exposition oder Schein-Exposition, aber 16 der elektromagnetischen Feld-sensitiven Patienten zeigten positive Anzeichen und Symptome plus Veränderungen im autonomen Nervensystem.
Zu 4) Alle Aufgaben mit der aktiven Frequenz (Exposition) wurden zu 100 % positiv getestet, wohingegen alle Plazebo-Tests negativ verliefen.
Die Autoren kommen zu dem Schluss, dass die Ergebnisse einen starken Hinweis dafür liefern, dass eine elektromagnetische Feld-Empfindlichkeit existiert und dass sie unter kontrollierten Bedingungen in der Umwelt ausgelöst werden kann. Es werden weitere Studien benötigt, um die Wirkungen von elektromagnetischen Feldern auf die menschliche Gesundheit zu untersuchen.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Kommentare zu diesem Artikel

Themenverwandte Artikel