Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Effect on the immune system of mice exposed chronically to 50 Hz amplitude-modulated 2.45 GHz microwaves. med./bio.

[Wirkung auf das Immunsystem von Mäusen, die chronisch bei 50 Hz amplitudenmodulierten 2.45 GHz Mikrowellen exponiert wurden].

Veröffentlicht in: Bioelectromagnetics 1996; 17 (3): 246-248

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte die Wirkung von Mikrowellen-Befeldung (kontinuierliche Welle und amplitudenmoduliert) auf die Immunantwort untersucht werden.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 2,45 GHz
Modulationsart: AM
Expositionsdauer: 3 h/Tag an 6 aufeinanderfolgenden Tagen
Exposition 2: 2,45 GHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: 3 h/Tag an 6 aufeinanderfolgenden Tagen

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 2,45 GHz
Typ
Signalform
  • rechteckig
Expositionsdauer 3 h/Tag an 6 aufeinanderfolgenden Tagen
Modulation
Modulationsart AM
Modulationsfrequenz 50 Hz
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau animals in a circular cage in a 2.55 m X 1.8 m X 2.9 m anechoic chamber
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 0,14 W/kg Mittelwert über Masse - nicht spezifiziert +/- 0,02 W/kg
Leistungsflussdichte 0,1 mW/cm² Mittelwert über Zeit - - im Zentrum des Käfigs

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 2,45 GHz
Typ
Expositionsdauer 3 h/Tag an 6 aufeinanderfolgenden Tagen
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 0,14 W/kg Mittelwert über Masse - nicht spezifiziert +/- 0,02 W/kg
Leistungsflussdichte 0,1 mW/cm² Mittelwert über Zeit - - im Zentrum des Käfigs

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Kontinuierliche Welle-Expositionen riefen Erhöhungen bei der Anzahl Antikörper-produzierender Zellen in der Milz männlicher Mäuse hervor. Amplitudenmodulierte Mikrowellen-Exposition induzierte eine Erhöhung des Milz-Index und der Anzahl Antikörper-produzierender Zellen in der Milz männlicher Mäuse. Es wurden keine Veränderungen bei weiblichen Mäusen gefunden. Es wird geschlussfolgert, dass beide Befeldungs-Typen lediglich bei männlichen Mäusen eine mäßige Erhöhung der Antikörper-Produktion hervorrufen.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch