Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Evaluation of potential health effects of 10 kHz magnetic fields: a short-term mouse toxicology study. med./bio.

[Bewertung möglicher Gesundheits-Wirkungen von 10 kHz-Magnetfeldern: Eine Kurzzeit-Toxikologie-Studie an der Maus].

Veröffentlicht in: Bioelectromagnetics 1996; 17 (2): 111-122

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten mögliche Gesundheits-Wirkungen von sinusförmigen 10 kHz-Magnetfeldern auf die Gesundheit von Tieren untersucht werden. Es wurden eine vorläufige 14-Tages-akute Untersuchung und eine 90-Tages-subchronische Studie durchgeführt.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 10,2 kHz
Expositionsdauer: täglich wiederholte Exposition, c.a 22.6 h/Tag für 14 Tage
Exposition 2: 10,2 kHz
Expositionsdauer: täglich wiederholte Exposition, c.a 22.6 h/Tag für 90 Tage

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 10,2 kHz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsdauer täglich wiederholte Exposition, c.a 22.6 h/Tag für 14 Tage
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer The exposure room was lined with 0.9 mm thick aluminum (double layer for walls near the benches). Ambient temperature and relative humidity in the exposure room was maintained at 21°C and 50%, respectively.
Aufbau Mice housed in cages, containing no metal parts, which were placed on wooden benches on which the coils were fitted. The cages were rotated daily.
Zusatzinfo The control bench was shielded with 0.9 mm thick aluminium on all four sides to a height of 1500 mm above the floor (700 mm above the bench) but no shielding was placed over the bench to avoid affecting the lightning and temperature of the control animals. The average air temperature were 21°C, 23°C, 23.5°C and 24°C for control, low field, medium field and high field benches.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 1 mT nicht spezifiziert gemessen - starkes Magnetfeld
magnetische Flussdichte 280 µT nicht spezifiziert gemessen - mässiges Magnetfeld
magnetische Flussdichte 100 µT nicht spezifiziert gemessen - schwaches Magnetfeld

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 10,2 kHz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsdauer täglich wiederholte Exposition, c.a 22.6 h/Tag für 90 Tage
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 1 mT nicht spezifiziert gemessen - starkes Magnetfeld
magnetische Flussdichte 280 µT nicht spezifiziert gemessen - mässiges Magnetfeld
magnetische Flussdichte 100 µT nicht spezifiziert gemessen - schwaches Magnetfeld

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • während der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Untersuchungen konnten keine Gesundheits-Wirkungen zeigen, die klar mit der Magnetfeld-Exposition verbunden werden können. Es wurden keine Veränderungen im Verhalten oder Hinweise auf Morbidität während der anfänglichen Exposition aufgedeckt. Es gab zu keiner Zeit der Studie signifikante Unterschiede im Körpergewicht exponierter und nicht-exponierter Tiere. Die klinische Chemie und die hämatologischen Parameter waren im Wesentlichen unverändert.
Obwohl geringfügige Unterschiede bei einigen Parametern der klinischen Chemie und der Hämatologie zwischen den Kontroll- und den Expositions-Gruppen gefunden wurden, spricht das Fehlen einer Expositions-Abhängigkeit, das Fehlen der Konsistenz zwischen den Geschlechtern und das Fehlen einer Übereinstimmung der Ergebnisse der beiden Studien dafür, dass dies alles Zufalls-Verbindungen waren.
Schließlich waren alle Organe bis auf isolierte, generell milde, histologische Läsionen und Läsionen, die auf kämpfende Männchen zurückgeführt werden, normal. Es gab keine offensichtliche Verbindung zur Feldstärke.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch