Studientyp: Gesetzestext/Richtlinie/Empfehlung

Sicherheit in elektrischen oder magnetischen Feldern im niedrigen und mittleren Frequenzbereich - Verfahren zur Berechnung der induzierten Körperstromdichte und des im menschlichen Körper induzierten elektrischen Feldes Teil 2-1: Exposition gegenüber magnetischen Feldern - 2D-Modelle (IEC 62226-2-1:2004); Deutsche Fassung EN 62226-2-1:2005. Richtlinie

[Exposure to electric or magnetic fields in the low and intermediate frequency range - Methods for calculating the current density and internal electric field induced in the human body - Part 2-1: Exposure to magnetic fields - 2D models (IEC 62226-2-1:2004); German version EN 62226-2-1:2005].

Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE (DKE)
2005, DIN EN 62226-2-1 VDE 0848-226-2-1:2005-09

Zusammenfassung

Die Norm beschreibt 2D-Modelle, die für die Beurteilung der Übereinstimmung mit Basisgrenzwerten, die für die Sicherheit von Personen in nieder- und mittelfrequenten elektromagnetischen Feldern angegeben werden, angewendet werden können. Die Norm gilt für den Frequenzbereich, für den die Expositions-Grenzwerte auf der lnduzierung von Spannungen oder Strömen im menschlichen Körper beruhen, wenn letztere elektrischen oder magnetischen Feldern ausgesetzt sind. Dieser Frequenzbereich umfasst niedrige und mittlere Frequenzen bis zu 100 kHz.
Deutsche Fassung der europäischen Norm EN 62226-2-1:2005.

Allgemeine Informationen

Exposition

Originaltexte