Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

The influence of an electric field on growth and trace metal content in aquatic plants. med./bio.

[Der Einfluss eines elektrischen Feldes auf das Wachstum und den Gehalt an Spurenmetallen in Wasserpflanzen].

Veröffentlicht in: Int J Phytoremediation 2019; 21 (3): 246-250

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Wirkungen einer Exposition der Kanadischen Wasserpest (Elodea canadensis) bei einem 50 Hz-elektrischen Feld auf das Wachstum und den Gehalt an Spurenmetallen untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

Insgesamt wurden jeweils 560 Stücke von Elodea canadensis einer Expositions- und einer Kontrollgruppe zugeteilt.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 50 Hz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 7 Tage

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 7 Tage
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • Plattenkondensator
Kammer vierzehn Aquarien (50 x 23 x 10 cm3), jeweils gefüllt mit 40 Stücken Elodea canadensis und 6 L Nährlösung; abgedeckt mit Frischhaltefolie
Aufbau die Aquarien wurden zwischen die Platten des Plattenkondensators (Platten jeweils oben und unten) gestellt, um ein homogenes elektrisches Feld zu erzeugen; die Wassertemperatur von 21°C ± 2°C und ein Tag-Nacht-Rhythmus von 14 zu 10 Stunden bei konstantem Licht wurden eingehalten
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
elektrische Feldstärke 54 kV/m - gemessen - ± 2 kV/m

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Das Wachstum von exponierten Pflanzen war leicht, aber nicht signifikant erhöht im Vergleich zu Pflanzen der Kontrollgruppe.
Die Gehalte aller Spurenmetalle waren in exponierten Pflanzen im Vergleich zur Kontrollgruppe signifikant verschieden: Eisen, Mangan und Nickel waren erhöht, Blei und Zink verringert.
Die Autoren schlussfolgern, dass eine Exposition bei einem 50 Hz-elektrischen Feld den Gehalt an Spurenmetallen bei der Kanadischen Wasserpest (Elodea canadensis) verändern könnte.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel