Studientyp: Therapeutische Studie (experimentelle Studie, Beobachtungsstudie)

Hyperthermia and radiotherapy for inoperable squamous cell carcinoma metastatic to cervical lymph nodes from an unknown primary site. med. Anw.

[Hyperthermie und Strahlentherapie bei inoperablen squamösen Zell-Karzinoma, metastisiert in Lymphknoten von unbekannter primärer Seite].

Veröffentlicht in: Int J Hyperthermia 2000; 16 (1): 85-93

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es werden Ergebnisse präsentiert, die nach einer kombinierten Strahlentherapie- und örtlicher Hyperthermie-Behandlung von Patienten mit einem unbekannten primären Karzinom, der in die Lymphknoten des Halses metastasiert hat, erhalten wurden.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 280–300 MHz -

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 280–300 MHz
Typ
Zusatzinfo No details available.
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • BSD 1000 unit using an applicator model MA150 with aperture size 10 cm x 13 cm
Parameter

Für diese Exposition sind keine Parameter spezifiziert.

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • während der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Neun Patienten erzielten eine vollständige und vier eine teilweise Reaktion, was zu einer insgesamten Reaktionsrate von 86.5% führte. Die akute und späte Toxizität war gering. Das versicherungsmathematische insgesamte Überleben betrug 29%. Fünf Patienten entwickelten entfernte Metastasen und starben an der Krankheit, zwei erfuhren ein Wiederauftreten von Knoten und zwei Patienten starben aus anderen unverwandten Gründen.
Das Hinzufügen von örtlicher Mikrowellen-Hyperthermie zur Strahlentherapie bei der Behandlung von metastatischen Plattenepithelkarzinomen des Halses führt zu einer guten Kontrolle mit mäßiger Toxizität.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch