Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Reversible microwave effects on the blood-brain barrier. med./bio.

[Reversible Mikrowellen-Wirkungen auf die Blut-Hirn-Schranke].

Veröffentlicht in: Brain Res 1981; 230 (1-2): 153-164

Ziel der Studie (lt. Autor)

Untersuchung der Wirkung von Mikrowellen auf die Blut-Hirn-Schranke von Hamstern.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 2,45 GHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: kontinuierlich für 2 Std.

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 2,45 GHz
Typ
Charakteristik
Polarisation
  • nicht spezifiziert
Expositionsdauer kontinuierlich für 2 Std.
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • nicht spezifiziert
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 100 W/m² nicht spezifiziert nicht spezifiziert - -
SAR 2,5 mW/g nicht spezifiziert berechnet nicht spezifiziert -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Exposition mit Mikrowellen führte zu einer reversiblen Durchlässigkeit der Blut-Hirn-Schranke für Meerrettich-Peroxidase. Die Läsionen waren nicht begrenzt auf irgendeine bestimmte Region des Gehirns.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch