Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Microwave facilitation of domperidone antagonism of apomorphine-induced stereotypic climbing in mice. med./bio.

[Mikrowellen erleichtern den Domperidone Antagonismus von Apomorphin-induziertem stereotypischem Klettern bei Mäusen].

Veröffentlicht in: Bioelectromagnetics 1987; 8 (1): 45-55

Ziel der Studie (lt. Autor)

Ein pharmakologisches Testsystem wurde entwickelt unter Nutzung eines ZNS-Agonisten, der eine vorhersagbare Verhaltensantwort erzeugt, und es wurde versucht, Mikrowellen-Befeldung anzuwenden, um die ZNS-Verfügbarkeit eines Antagonisten zu verändern, der normalerweise aus dem ZNS ausgeschlossen wird. Der Bericht beschreibt den Einfluss einer Mikrowellen-Befeldung auf die Fähigkeit eines nicht-ZNS-wirksamen dopaminergen Antagonisten (Domperidon) eine Arzneimittelwirkung des dopaminergen Agonisten (Apomorphin) zu blockieren.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 2,45 GHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: kontinuierlich für 10 min

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 2,45 GHz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Charakteristik
Expositionsdauer kontinuierlich für 10 min
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • R-band wave guide operating in TE10 mode, 5.4 x 10.9 x 29 cm
Kammer styrofoam chamber 5 cm x 9 cm x 11cm hxwxl with 6mm diameter lucite rods
Aufbau Conscious, unrestrained rats were placed individually into the chamber
Zusatzinfo A seperate experiment was conducted in which mice were pretreated with 0.03 mg/kg of haloperidol and then exposed to MW(microwave) irradiation
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 200 W/m² nicht spezifiziert gemessen - 45,5 W/kg entsprechender SAR-Wert bestimmt durch Dewar-Flask Kalorimetrie Technik

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Ergebnisse weisen darauf hin, dass eine Mikrowellen-Befeldung die zentrale Wirkung von Domperidon erleichtert, und eine Erklärung für diese Befunde ist, dass Mikrowellen-Befeldung die Permeabilität der Blut-Hirn-Schranke verändert und den Zugang von Domperidon zu zentralen Aktivitätsorten erhöht.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch