Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Reversibility of microwave-induced blood-brain-barrier permeability. med./bio.

[Umkehrbarkeit der Mikrowellen-induzierten Durchlässigkeit der Blut-Hirn-Schranke]

Veröffentlicht in: Radio Sci 1979; 14 (6) Suppl: 323-327

Ziel der Studie (lt. Autor)

Die Pilot-Studie wurde durchgeführt, um das Ausmaß der Reversibilität der durch Mikrowellen hervorgerufenen Erhöhungen der Permeabilität der Gehirn-Kapillaren zu analysieren. Weiterhin wurde die Wirkung von Mikrowellen auf die Blut-Augen-Schranke untersucht.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 2,8 GHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: kontinuierlich für 2 Stunden

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 2,8 GHz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Charakteristik
  • gerichtetes Feld
Expositionsdauer kontinuierlich für 2 Stunden
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • open waveguide
Abstand zw. exponiertem Objekt und Expositionsquelle 0,8 m
Aufbau The head of the animal was facing the antenna
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 100 W/m² nicht spezifiziert gemessen - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Durchlässigkeit der Blut-Hirn-Schranke gegenüber Meerrettich-Peroxidase (HRP) war nach der Mikrowellen-Befeldung reversibel erhöht; vorläufige Ergebnisse, die an zwei Hamstern erzielt wurden, weisen darauf hin, dass die Blut-Augen-Schranke ähnlich beeinflusst wurde.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch