Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Behavioral suppression by 383 MHz radiation. med./bio.

[Verhaltensunterdückung durch 383 MHz Befeldung].

Veröffentlicht in: IEEE Trans Microw Theory Tech 1975; 23 (11): 313-316

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Wirkungen einer Hochfrequenz-Exposition auf eine Verhaltens-Aufgabe bei Affen untersucht werden.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 383 MHz
Expositionsdauer: 60/80 abgegebene Futterkügelchen oder 2 h/Tag für 5 Tage
  • Leistung: 1 mW Minimum (10 mW, 100 mW, 1 W, 10 W, 15 W und 17 W)

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 383 MHz
Expositionsdauer 60/80 abgegebene Futterkügelchen oder 2 h/Tag für 5 Tage
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistung 1 mW Minimum nicht spezifiziert - 10 mW, 100 mW, 1 W, 10 W, 15 W und 17 W

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • während der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Es wurden keine Wirkungen unterhalb einer Dosisleistung von 10 W beobachtet. Oberhalb dieses Wertes trat eine Verhaltens-Unterdrückung auf. Richtige Antwortraten waren stark verändert. Die Wirkung war bei einem der beiden Affen reversibel und wiederholbar. Der andere Affe erholte sich nicht komplett und wurde zur histologischen Untersuchung getötet. Diese deckte keine groben oder mikroskopischen Schäden auf. Die Art der Wirkung deutet eher auf eine neurochemische als auf eine elektrische oder mechanische Basis der Ergebnisse hin.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch