Neue Suche

Toaster

Gehört zu:
Küchen- und Haushaltsgeräte
Beschreibung:

Bei einem Toaster handelt es sich um einen elektrischen Apparat zum Rösten von Brot, insbesondere Toastbrot. Moderne Toaster bestehen heutzutage aus Heizelementen und einem elektronischen oder rein thermisch-mechanischem Steuermechanismus zur Automatisierung des Toastvorgangs. Bei der elektronischen Steuerung hält ein Elektromagnet sowohl das Brot als auch die Schaltkontakte nieder. Ein integrierter Schaltkreis steuert die Freigabe des Haltemagneten und somit die Beendigung des Toastvorgangs. Das Steuersignal für den Bräunungsgrad wird dem Schaltkreis über Einstellung eines Potentiometer durch den Anwender zu Verfügung gestellt. Im Gegensatz dazu funktioniert der thermisch-mechanische Steuermechanismus über Bimetallstreifen. Nach Starten des Toastvorgangs werden die Kontakte für die Heizelemente geschlossen, während ein separater Heizleiter den Bimetallstreifen erwärmt. Der Bimetallstreifen erreicht durch seine Verformung einen Zwischenzustand, von dem aus er langsam wieder abkühlt. Nach Beendigung dieses Abkühlvorgangs ist auch der Toastvorgang abgeschlossen. Der Bräunungsgrad wird durch Vorgabe des Verformungsgrads des Bimetallstreifens vorgegeben.

Frequenzbereiche:
  • 50–60 Hz
Feldtyp:
elektrisch und magnetisch

Messwerte (lt. Literatur)

Messgröße Wert Merkmal Bemerkungen
magnetische Flussdichte 0,002754 µT (Mittelwert, berechnet) - räumlich gemittelter Wert im Bereich von 30 cm - 3,05 m [1]
magnetische Flussdichte 0,01–0,02 µT (Maximum) - in einem Abstand von 1 m
magnetische Flussdichte 0,02 µT (Mittelwert, gemessen) - Mittelwert aus 29 verschiedenen Toastern in einem Abstand von 100 cm; Messbandbreite: 40 - 800 Hz [2]
magnetische Flussdichte 0,03 µT (Maximum, gemessen) - in einem Abstand von 50 cm; Messbandbreite: 40 - 800 Hz [3]
magnetische Flussdichte 0,05 µT (Maximum, gemessen) - in einem Abstand von 80 cm [4]
magnetische Flussdichte 0,08 µT (Mittelwert, gemessen) - Mittelwert aus Messungen an 13 verschiedenen Toastern in einem Abstand von 50 cm; Messbandbreite: 0 - 3000 Hz [5]
magnetische Flussdichte 0,09 µT (Mittelwert, gemessen) - Mittelwert aus 29 verschiedenen Toastern in einem Abstand von 50 cm; Messbandbreite: 40 - 800 Hz [2]
magnetische Flussdichte 0,3 µT (Mittelwert, gemessen) - in einem Abstand von 30 cm [6]
magnetische Flussdichte 0,3 µT (Mittelwert, gemessen) - in einem Abstand von 30,48 cm [7]
magnetische Flussdichte 0,5–2 µT (gemessen) - in einem Abstand von 15,24 cm [7]
magnetische Flussdichte 0,7 µT (Maximum, gemessen) - in einem Abstand von 30,48 cm [7]
magnetische Flussdichte 1 µT (Mittelwert, gemessen) - in einem Abstand von 15,24 cm [7]
magnetische Flussdichte 1 µT (Maximum, gemessen) - in einem Abstand von 40 cm [4]
magnetische Flussdichte 1 µT (Maximum, gemessen) - in einem Abstand von 10 cm [1]
magnetische Flussdichte 5,06 µT (Mittelwert, gemessen) - Mittelwert aus 29 verschiedenen Toastern in einem Abstand von 5 cm; Messbandbreite: 40 - 800 Hz [2]
magnetische Flussdichte 7,2 µT (Maximum) - in einem Abstand von 3 cm
magnetische Flussdichte 7,34 µT (Mittelwert, gemessen) - Mittelwert aus 13 verschiedenen Toastern direkt an der Oberfläche; Messbandbreite: 0 - 3000 Hz [5]
magnetische Flussdichte 8 µT (Maximum, gemessen) - unmittelbar vor dem Gerät [4]
magnetische Flussdichte 9 µT (Maximum, berechnet) - in einem Abstand von 10 cm [1]
magnetische Flussdichte 20 µT (Maximum, berechnet) - in einem Abstand von 3 cm [1]
elektrische Feldstärke 80 V/m (Maximum) - in einem Abstand von 30 cm [8]
elektrische Feldstärke 1,682 kV/m (Maximum, gemessen) - an der Oberfläche des Geräts bei 50 Hz [9]

Quellen

  1. Mader DL et al. (1992): Residential exposure to 60-Hz magnetic fields from appliances.
  2. Preece AW et al. (1997): Magnetic fields from domestic appliances in the UK.
  3. Preece AW et al. (1999): Assessment of Human Exposure to Magnetic Fields Produced by Domestic Appliances
  4. Farag AS et al. (1998): Electromagnetic fields in the home.
  5. Ainsbury EA et al. (2005): An investigation into the vector ellipticity of extremely low frequency magnetic fields from appliances in UK homes.
  6. Lacy-Hulbert A et al. (1998): Biological responses to electromagnetic fields.
  7. EPA (1992): EMF in your Environment- Magnetic Field Measurements of Everyday Electrical Devices.
  8. Keine Autoren angegeben (2018): Strahlung und Strahlenschutz
  9. Leitgeb N et al. (2008): Electric emissions from electrical appliances.