Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Preliminary evidence for weak magnetic field effects on mechanosensitive ion channel subconducting states in Escherichia Coli med./bio.

[Vorläufige Hinweise auf die Auswirkungen von schwachen magnetischen Feldern auf den Zustand mechanosensitiver Ionenkanäle unterhalb der normalen Erregungsschwelle in Escherichia coli].

Veröffentlicht in: Electromagn Biol Med 2005; 24 (1): 89-95

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Auswirkungen schwacher magnetischer Felder auf Ionenkanäle des Bakteriums Escherichia coli untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

Die Untersuchungen wurden an E. coli Sphäroplasten durchgeführt (dies sind Zellen ohne Zellwand, aber mit verbleibender Zellmembran).

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1:
Expositionsdauer: intermittierend, 60 s An/30s Aus

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz
Typ
Expositionsdauer intermittierend, 60 s An/30s Aus
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Zusatzinfo The coil system was fitted around a patch clamp system and phase contrast microscope. The whole apparatus was housed inside a Faraday cage.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 1,35 mT - - - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • vor der Befeldung
  • während der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Es wurde eine deutliche Beeinflussung der Ionenkanäle durch die Magnetfeld-Exposition beobachtet. Jedoch ist ein eindeutiger physikalischer Mechanismus noch nicht erkennbar.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch