Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

No effect of 85 mT permanent magnets on laser-Doppler measured blood flow response to inspiratory gasps. med./bio.

[Keine Wirkungen eines 85 mT Dauermagneten auf mittels Laser-Doppler gemessene Blutfluss-Reaktionen auf sehr tiefe Atemzüge].

Veröffentlicht in: Bioelectromagnetics 2005; 26 (4): 331-335

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte untersucht werden, ob das örtliche statische Magnetfeld eines Dauermagneten das Ausmaß der Reduzierung der Haut-Durchblutung beeinflusst, die durch tiefe Atemzügen verursacht ist.

Hintergrund/weitere Details

Ein einzelner schneller und tiefer Atemzug ruft Arterien-Verengung (Vasokonstriktion) hervor, die eine vorübergehende Abnahme in der Haut-Durchblutung verursacht.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1:
Expositionsdauer: 20 min

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz
Typ
Expositionsdauer 20 min
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • ceramic magnet, 37 mm in diameter x 14 mm thick
Aufbau magnet was placed under the middle finger of one hand with south pole facing the skin
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 85 mT nicht spezifiziert gemessen - in der Mitte des Magnets
magnetische Flussdichte 31,5 mT nicht spezifiziert s. Bemerkungen - wurde am Fingerrücken, wo SBF-Messungen durchgeführt wurden, gemessen

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • vor der Befeldung
  • während der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Ergebnisse zeigten weder in den gefäßverengenden Reaktionen noch in der Haut-Temperatur signifikante Unterschiede aufgrund des statischen Magnetfelds eines Dauermagneten.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel