Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Localized effects of microwave radiation on the intact eye lens in culture conditions. med./bio.

[Örtliche Wirkungen von Mikrowellen-Befeldung auf die intakte Augenlinse unter Kultur-Bedingungen].

Veröffentlicht in: Bioelectromagnetics 2005; 26 (5): 398-405

Ziel der Studie (lt. Autor)

Ein neuartiges experimentelles System wurde genutzt, um die örtlichen Wirkungen der Mikrowellen-Befeldung auf die Augenlinsen in Kultur über einen Zeitraum von zwei Wochen zu untersuchen. Der Zweck der Untersuchung lag darin, sich auf die Wirkungen zu konzentrieren, die nicht durch allgemeineTemperatur-Erhöhung verursacht werden (die Temperatur wurde bei 35°C konstant gehalten).

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 1,1 GHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: intermittierend, 50 min an/10 min aus, für 8 Tage (192 Zyklen)

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 1,1 GHz
Typ
Charakteristik
  • gerichtetes Feld
Expositionsdauer intermittierend, 50 min an/10 min aus, für 8 Tage (192 Zyklen)
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Expositionsraum The exposure system consisting of four transmission lines was placed in an incubator maintained at 35°C.
Aufbau Each lens was placed in a vessel and completely immersed in tissue culture medium. The vessel was inserted between the two metallic plates forming the transmission line that were of the same width as their separation. The medium filled the vessel up to the height of the plates. The configuration was designed to maximize both the uniformity and the intensity of the field in the lens region (11-12 mm height and 15-16 mm diameter).
Zusatzinfo Four lenses were exposed simultaneously while four control lenses were kept in another incubator at the same temperature for the same period of time without any exposure to MW radiation.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistung 2,2 mW - gemessen - -
Leistungsflussdichte 0,1 kW/m² - gemessen - -
SAR 1,4 W/kg Maximum bestimmt über Leistungsverlust - -

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • während der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Autoren fanden einen klaren Nachweis, dass die Befeldung einen signifikanten Einfluss auf die Augenlinse hat. Auf makroskopischer Ebene wurde aufgedeckt, dass die Exposition bei wenigen mW bei 1 GHz über 36 Stunden die optische Funktion der Linse beeinflusst. Selbst-Heilung tritt auf, wenn die Befeldung unterbrochen wird.
Auf mikroskopischer Ebene deutet die genauere Untersuchung der Linse darauf hin, dass der Wechselwirkungs-Mechanismus komplett unterschiedlich ist vom Mechanismus, der Katarakt durch Temperatur-Anstieg verursacht. Selbst wenn sich die Linse makroskopisch von der Exposition erholt, bleiben mikroskopisch die Indikatoren des Befeldungs-Einflusses bestehen.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel