Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Extremely Low-Frequency Magnetic Field Exposure and Protection Against UV-Induced Death in Chicken Embryos. med./bio.

[Extrem niederfrequente Magnetfeld-Exposition und Schutz vor UV-induziertem Tod von Hühner-Embryonen].

Veröffentlicht in: Electromagn Biol Med 2007; 26 (2): 73-81

Ziel der Studie (lt. Autor)

Das Ergebnis einer vorherigen Studie (siehe Publikation 12091), dass die Exposition bei 50 Hz-Magnetfeldern signifikant vor dem UV-induzierten Embryonen-Tod schützt, sollte weiter untersucht werden bezüglich:
1.) der Abhängigkeit von der magnetischen Flussdichte,
2.) der Expositions-Dauer und
3.) einer genetischen Abhängigkeit.

Hintergrund/weitere Details

Mehr als 1200, vier Tage alte Embryonen von genetisch nicht verwandten Hennen wurden verwendet. Die Embryonen wurden 10, 20 und 60 Minuten vor der einstündigen UV-C-Strahlung exponiert.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 50 Hz
Expositionsdauer: 10, 20 oder 60 min

Allgemeine Informationen

eggs were exposed to 60 min UV-C radiation with 1.7 mW/cm² after EMF exposure

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Expositionsdauer 10, 20 oder 60 min
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau two pairs of Helmholtz coils; the horizontal pair with a diameter of 40 cm, the vertical one with a diameter of 42 cm; all coils with three seperate 30 turn windings of which two were used; the two windings were connected to a switch to allow the use as parallel or antiparallel (for sham exposure)
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 0,01 mT - gemessen - -
magnetische Flussdichte 0,025 mT - gemessen - -
magnetische Flussdichte 0,05 mT - gemessen - -
magnetische Flussdichte 0,1 mT - gemessen - -
magnetische Flussdichte 0,2 mT - gemessen - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Es wurden keine signifikanten Wirkungen auf die Überlebensrate der Embryonen unter der Magnetfeld-Exposition, unabhängig von der Expositions-Dauer, der magnetischen Flussdichte oder der Feld-Richtung beobachtet. Ebenso konnte keine genetische Abhängigkeit in der Sensitivität gegenüber Magnetfelder aufgedeckt werden.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel