Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Long-term exposure of young spruce and beech trees to 2450-MHz microwave radiation. med./bio.

[Langzeit-Exposition junger Fichten und Buchen bei 2450 MHz Mikrowellen-Befeldung].

Veröffentlicht in: Sci Total Environ 1996; 180 (1): 43-48

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Langzeit-Effekte einer Hochintensitäts-Mikrowellen-Befeldung auf Bäume untersucht werden.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 2,45 GHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: kontinuierlich für 3 Jahre und 7 Monate

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 2,45 GHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 3 Jahre und 7 Monate
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Abstand zw. Messgerät und exponiertem Objekt 1 m
Zusatzinfo Trees grown at three different locations A, B and C; A and B were exposed while C was used as control and was shielded by a metal mesh.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistung 600 W - - - -
Leistungsflussdichte 10 mW/cm² Minimum - - Gruppe 1 = der Feldquelle am nächsten
Leistungsflussdichte 30 mW/cm² Maximum - - Gruppe 1 = der Feldquelle am nächsten
Leistungsflussdichte 1 mW/cm² Minimum - - Gruppe 2 = mittlere Gruppe
Leistungsflussdichte 3 mW/cm² Maximum - - Gruppe 2 = mittlere Gruppe
Leistungsflussdichte 0,1 mW/cm² Minimum - - Gruppe 3 = am weitesten von der Feldquelle entfernt
Leistungsflussdichte 0,3 mW/cm² Maximum - - Gruppe 3 = am weitesten von der Feldquelle entfernt

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • während der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Während der Expositionsperiode verursachte der Mikrowellen-Strahler keine visuellen Schadenssymptome. Die Leistungsflussdichte hatte keinen Effekt auf die Lichtdurchlässigkeit der Baumkrone. Das Gipfelwachstum der Triebe wurde nicht beeinflusst. Die Chlorophyll-Fluoreszenz-Daten zeugten von ähnlichen potentiellen Photosynthese-Aktivitäten in den Buchenblättern bei allen Expositionsgruppen. Der einzige Effekt der Mikrowellen-Exposition war eine Abnahme der Kalzium- und Schwefel-Konzentration in den Buchenblättern mit zunehmender Leistungsflussdichte.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel