Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Magnetic field effects on mitochondrion-activity-related optical properties in slime mold and bone forming cells. med./bio.

[Magnetfeld-Wirkungen auf Mitochondrien-Aktivitäts-bezogene optische Eigenschaften im Schleimpilz und in knochenbildenden Zellen].

Veröffentlicht in: 2013. 2013 35th Annual International Conference of the IEEE Engineering in Medicine and Biology Society (EMBC), Osaka IEEE, 2013: 1442-1445, ISBN-13 978-1-4577-0216-7, ISBN-10 1457702169

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Auswirkungen einer Exposition von Osteoblasten-ähnlichen- und Schleimpilz-Zellen bei einem statischen oder 50 Hz-Magnetfeld auf den Oxidations-Status der Cytochrom-Oxidase untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

Die Cytochrom-Oxidase bewirkt einen Redoxreaktions-Zyklus in Mitochondrien, was ein wichtiger Indikator für die zelluläre Aktivität ist, da dieser direkt an den Sauerstoff-Verbrauch und die ATP-Produktion der Zelle gekoppelt ist.
Die Schleimpilz-Zellen wurden bei sichtbarem Licht, einem 50 Hz-Magnetfeld oder einem statischen Magnetfeld exponiert. Die Osteoblasten-ähnlichen Zellen wurden entweder bei einem 50 Hz-Magnetfeld oder einem statischen Magnetfeld exponiert.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1:
Expositionsdauer: kontinuierlich für 10 min
Schleimpilz-Zellen
Exposition 2: 50 Hz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 10 min
Schleimpilz-Zellen
Exposition 3:
Expositionsdauer: intermittierend 5 Mal in Folge mit unterschiedlicher Dauer
Osteoblasten-ähnliche Zellen
Exposition 4: 50 Hz
Expositionsdauer: intermittierend 5 Mal in Folge mit unterschiedlicher Dauer
Osteoblasten-ähnliche Zellen

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 10 min
Zusatzinfo Schleimpilz-Zellen
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer slime mold was exposed in 35 mm a agar plate
Aufbau the sample was placed in the bore of a superconductive magnet (13 x 24 cm) together with the fiber optics; exposure setup was covered with a piece of cloth for shading
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 5 T - - - -

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsdauer kontinuierlich für 10 min
Zusatzinfo Schleimpilz-Zellen
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer slime mold was exposed in 35 mm a agar plate
Aufbau 5 circular coils enclosing the sample together with the fiber optics; exposure setup was covered with a piece of cloth for shading
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 1 mT Minimum - - -
magnetische Flussdichte 6 mT Maximum - - -

Exposition 3

Hauptcharakteristika
Frequenz
Typ
Expositionsdauer intermittierend 5 Mal in Folge mit unterschiedlicher Dauer
Zusatzinfo Osteoblasten-ähnliche Zellen
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau the sample was placed in the bore of a superconductive magnet (13 x 24 cm) together with the fiber optics; exposure setup was covered with a piece of cloth for shading
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 5 T - - - -

Exposition 4

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Signalform
  • rechteckig
Expositionsdauer intermittierend 5 Mal in Folge mit unterschiedlicher Dauer
Zusatzinfo Osteoblasten-ähnliche Zellen
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau 5 circular coils enclosing the sample together with the fiber optics; exposure setup was covered with a piece of cloth for shading
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 10 mT - - - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • vor der Befeldung
  • während der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Bei den Schleimpilz-Zellen konnte vor der Exposition ein schneller natürlicher Redoxreaktions-Zyklus der Cytochrom-Oxidase beobachtet werden. Während und nach der Exposition bei sichtbarem Licht konnte mit einer Wahrscheinlichkeit von jeweils 50% entweder eine Verstärkung oder Abschwächung des zyklischen Umsatzes der Cytochrom-Oxidase beobachtet werden. Während und nach der Exposition bei dem statischen oder 50 Hz-Magnetfeld wurde ebenfalls eine Verstärkung oder Abschwächung des Umsatzes beobachtet, welche zumindest für das 50 Hz-Magnetfeld jedoch nicht signifikant war, wobei eine erhöhte Wahrscheinlichkeit für eine Abschwächung festgestellt wurde.
Bei den Osteoblasten-ähnlichen Zellen wurde vor der Exposition ein deutlich langsamer verlaufender natürlicher Redoxreaktions-Zyklus im Vergleich zu den Schleimpilz-Zellen beobachtet und eine reproduzierbare Unterdrückung des zyklischen Umsatzes der Cytochrom-Oxidase konnte während der Exposition bei dem statischen oder 50 Hz-Magnetfeld beobachtet werden. (Kommentar des EMF-Portals: Es werden, bis auf eine Ausnahme, keine Angaben zur statistischen Signifikanz dieser Ergebnisse gemacht.)
Die Autoren schlussfolgern, dass eine Exposition von Osteoblasten-ähnlichen- und Schleimpilz-Zellen bei einem statischen oder 50 Hz-Magnetfeld den Redoxreaktions-Zyklus der Cytochrom-Oxidase beeinflussen könnte.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel