Studientyp: Gesetzestext/Richtlinie/Empfehlung

Determining the peak spatial-average specific absorption rate (SAR) in the human body from wireless communications devices, 30 MHz to 6 GHz - Part 2: Specific requirements for finite difference time domain (FDTD) modelling of exposure from vehicle mounted antennas. Richtlinie

[Bestimmung des räumlich gemittelten Spitzenwerts der spezifischen Absorptionsrate (SAR) im menschlichen Körper von drahtlosen Kommunikationsgeräten, 30 MHz bis 6 GHz - Teil 2: Bestimmte Anforderungen für Anwendung der Finite-Differenz-Methode im Zeitbereich (FDTD) der Exposition bei auf dem Fahrzeug montierten Antennen].

International Electrotechnical Commission (IEC), Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE)
2017, IEC/IEEE 62704-2:2017, ISBN-13 978-2-8-3224259-9, ISBN-10 2832242596

Zusammenfassung

Die Norm beschreibt die Konzepte, Methoden, Validierungsprozesse, Unsicherheiten und Einschränkungen der Finite-Differenz-Methode im Zeitbereich (FDTD) bei der Nutzung zur Bestimmung des räumlich gemittelten Spitzenwerts und des Ganzkörpermittelwerts der spezifischen Absorptionsrate (SAR) in standardisierten menschlichen anatomischen Modellen mit Exposition bei auf dem Fahrzeug montierten Antennen. Der Frequenzbereich von 30 MHz bis 1 GHz umfasst dabei die typischen leistungsstarken Mobilfunk-Produkte und -Anwendungen. Sie erläutert und stellt die Modelle von Testfahrzeugen, menschlichen Körper-Modellen sowie die allgemeinen Benchmark-Daten dieser Modelle zur Verfügung. Es werden die Antennen-Lokalisationen, Betriebs-Konfigurationen, Expositions-Bedingungen und Positionen, die typisch für Personen mit Exposition bei Feldern der auf dem Fahrzeug montierten Antenne sind, definiert.

Allgemeine Informationen

Exposition

Originaltexte

Themenverwandte Artikel