Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Does nitric oxide mediate circulatory failure induced by 35-GHz microwave heating?. med./bio.

[Vermittelt Stickoxid Kreislaufversagen, das durch 35 GHz Mikrowellen-Erwärmung hervorgerufen wird?].

Veröffentlicht in: Shock 1996; 6 (1): 71-76

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte ermittelt werden, ob Stickoxid (NO) einen Beitrag leistet zum blutdruckabgesenkten Zustand (Hypotension), der durch eine Exposition in hochfrequenten Millimeterwellen-Feldern hervorgerufen wird. Um diese Frage zu untersuchen wurde ein synthetisches Analogon (künstliche Nachbildung) von L-Arginin, Nw-nitro-L-Argininmethylester (L-NAME), genutzt, welches pharmakologisch die Synthese von Stickoxid hemmt. Stickoxid wird nach Millimeterwellen-Exposition gebildet.
(NO ist ein wirksamer endogener Vasodilator (d.h. NO bewirkt die Weitstellung der Blutgefäße) und wird im Körper durch das Enzym Nitroxid-Synthase (NOS) erzeugt. Unter physiologischen Bedingungen weitet die Freisetzung von NO durch NOS in vaskulären Endothel-Zellen die Blutgefäße und reguliert zusammen mit Vasokonstriktor-Katecholaminen den Blutgefäß-Durchmesser, den Blutfluss der Organe und den Blutdruck. Es wurde gezeigt, dass pathologische Erhöhungen der NO-Freisetzung den blutdruckabgesenkten Zustand (Hypotension)und Kreislaufschock vermitteln.)

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 35 GHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: bis der Blutdruck auf 75 mmHg abfiel: 36,7 ± 0,7 min

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 35 GHz
Typ
Charakteristik
Polarisation
Expositionsdauer bis der Blutdruck auf 75 mmHg abfiel: 36,7 ± 0,7 min
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Abstand zw. exponiertem Objekt und Expositionsquelle 1,1 m
Kammer RF-shielded anechoic chamber (27°C, 20% humidity), holder consisting of seven 0.5cm Plexiglas rods mounted in a semicircular pattern on 4 cm x 6 cm Plexiglas plates (0.5 cm thick)
Aufbau The animal was centered along the boresight and exposed in an E-orientation
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 13 mW/g Mittelwert berechnet Ganzkörper bestimmt durch Kalorimetrie.
Leistungsflussdichte 750 W/m² nicht spezifiziert gemessen - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • während der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Eine akute pharmakologische Blockade der Stickoxid-Synthese im Anschluss an den Kreislaufzusammenbruch, der durch Millimeterwellen-Exposition hervorgerufen wird, verbessert nicht den blutrduckabgesenkten Zustand (Hypotension) und ist nicht von Überlebensvorteil für die Tiere. Dies lässt vermuten, dass ein übermäßiger Gehalt von Stickoxid nicht diese Form des Kreislaufzusammenbruchs vermittelt.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch