Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Effects of an electric field on sleep quality and life span mediated by ultraviolet (UV)-A/blue light photoreceptor CRYPTOCHROME in Drosophila. med./bio.

[Wirkungen eines elektrischen Feldes auf die Schlaf-Qualität und Lebenserwartung, vermittelt durch den Photorezeptor CRYPTOCHROM für ultraviolettes (UV)-A/Blaulicht bei Drosophila].

Veröffentlicht in: Sci Rep 2021; 11 (1): 20543

Ziel der Studie (lt. Autor)

Das Ziel der Studie war es, die molekularen Mechanismen aufzuklären, die den Wirkungen elektrischer Felder in Drosophila melanogaster als genetischem Tiermodell zugrunde liegen. Es sollte die Hypothese getestet werden, dass eine elektrische Feld-Exposition von 50 Hz die Schlaf-Qualität verbessern und die Lebenserwartung bei Wildtyp-Fliegen verlängern kann und dass Cryptochrom für das Rezeptorsystem von elektrische Feldern in Drosophila melanogaster essentiell ist.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 50 Hz
Expositionsdauer: 12, 24 oder 48 h (je nach Versuch); vielleicht auch noch länger (nicht genau angegeben für jedes Experiment)

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Expositionsdauer 12, 24 oder 48 h (je nach Versuch); vielleicht auch noch länger (nicht genau angegeben für jedes Experiment)
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau Fliegen und Medium wurden in Fläschchen oder Röhrchen gegeben und in einem Abstand von 3-5 cm zwischen den Elektroden platziert
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
elektrische Feldstärke 35 kV/m - - - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • während der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Exposition mit elektrischen Feldern von 50 Hz während des Tages verbesserte die Schlaf-Qualität bei Wildtyp-Fliegen, während die nächtliche Exposition dies nicht tat. Diese Wirkung wurde bei cryb-Mutanten nicht beobachtet.
Die durchschnittliche Lebenserwartung der exponierten Wildtyp-Fliegen in der nährstoffarmen und der Hunger-Bedingung war signifikant um ca. 18 % bzw. 20 % erhöht im Vergleich zu den schein-exponierten Fliegen. Im Gegensatz dazu veränderte die elektrische Feld-Exposition die Lebenserwartung unter Hunger bei keiner der Mutanten-Fliegen.
Die Ergebnisse deuteten außerdem darauf hin, dass die elektrische Feld-Exposition den ATP-Gehalt und verschiedene Nukleinsäure-Stoffwechsel in den Fliegen signifikant erhöhte.
Insgesamt liefern die Daten den ersten genetischen Hinweis für ein auf Cryptochrom-basierendes elektrisches Feld-empfindliches System in Tieren.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel