Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Repeated exposure of C3H/HeJ mice to ultra-wideband electromagnetic pulses: lack of effects on mammary tumors. med./bio.

[Wiederholte Exposition von C3H/HeJ-Mäusen bei elektromagnetischen Ultrabreitband-Pulsen: Fehlen von Wirkungen auf Mammatumoren].

Veröffentlicht in: Radiat Res 2001; 155 (2): 369-377

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten mögliche Mammatumor-fördernde Effekte einer wiederholten Exposition in Ultrabreitband-Pulsen auf Mäuse untersucht werden.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 100 MHz–51 GHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: 2 min/Woche für 12 Wochen

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 100 MHz–51 GHz
Charakteristik
  • gerichtetes Feld
Expositionsdauer 2 min/Woche für 12 Wochen
Modulation
Modulationsart gepulst
Pulsbreite 1,9 ns
Anstiegszeit 176 ps
Abfallzeit 3,5 ns
Folgefrequenz 1.000 Hz
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • parallel-plate transmisssion line, 0.73 m wide, 0.30 m high, 1.22 m long
Kammer 19.51m x 19.51 m anechoic chamber
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
elektrische Feldstärke 400 V/cm Spitzenwert gemessen - -
SAR 9,8 µW/g nicht spezifiziert geschätzt Ganzkörper -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • während der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Ergebnisse ließen keine signifikanten Wirkungen einer wiederholten Exposition von C3H/HeJ Mäusen in Ultrabreitband-Pulsen erkennen auf die Inzidenz abtastbarer Mammatumoren, auf die Latenzzeit der Tumorentstehung, auf die Tumor-Wachstumsrate oder das Überleben.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel