Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Effect of 2450 MHz microwave radiation on concanavalin A or ionophore-induced histamine release from rat peritoneal mast cells. med./bio.

[Wirkung von 2450 MHz Mikrowellen-Befeldung auf Concanavalin A- oder Ionophor-induzierte Histamin-Freisetzung aus Bauchfell-Mastzellen der Ratte].

Veröffentlicht in: Int J Radiat Biol Relat Stud Phys Chem Med 1981; 39 (6): 671-675

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Auswirkungen einer Mikrowellen-Befeldung auf die Histamin-Freisetzung aus Bauchfell-Mastzellen der Ratte unter der Verwendung von Concanavalin A und dem Calcium-Ionophor A23287 untersucht werden.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 2,45 GHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: 10 min vor dem Zufügen der Droge + 15 min hinterher

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 2,45 GHz
Typ
Expositionsdauer 10 min vor dem Zufügen der Droge + 15 min hinterher
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • S-band waveguide exposure system
Aufbau waveguide in TE10 mode, waterfilled, sample tubes positioned inside the waveguide
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 41 mW/g - gemessen - -
SAR 8 mW/g - gemessen - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Mikrowellen-Befeldung hatte keinen Einfluss auf die spontane Histamin-Freisetzung, die Zell-Lebensfähigkeit oder das morphologische Erscheinungsbild der Zellen. Die durch Concanavalin A bzw. das Calcium-Ionophor vermittelte Histamin-Freisetzung wurde durch die Mikrowellen-Befeldung nicht beeinflusst.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel