Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Microwave irradiation of rats at 2.45 GHz activates pinocytotic-like uptake of tracer by capillary endothelial cells of cerebral cortex. med./bio.

[Mikrowellen-Befeldung von Ratten bei 2.45 GHz aktiviert die pinozytotisch-artige Tracer-Aufnahme durch kapillare Endothelzellen der Hirnrinde].

Veröffentlicht in: Bioelectromagnetics 1990; 11 (4): 261-268

Ziel der Studie (lt. Redakteur)

Untersuchung der Wirkung von gepulster 2450 MHz Befeldung (10 mW/cm²) über Zeiträume von 10 bis 120 Minuten auf die Blut-Hirn-Schranke in Ratten; Untersuchung beteiligter Mechanismen.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 2,45 GHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: 5 bis 120 min

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 2,45 GHz
Typ
Charakteristik
Expositionsdauer 5 bis 120 min
Modulation
Modulationsart gepulst
Pulsbreite 10 µs
Folgefrequenz 100 Hz
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer Exposure chamber (1.2 x 1.2 x 1.2 m) lined with absorbing material.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 10 mW/cm² Mittelwert gemessen - entsprechender geschätzter SAR-Wert: 2 W/kg
Leistungsflussdichte 5 mW/cm² Mittelwert gemessen - entsprechender geschätzter SAR-Wert: 1 W/kg

Referenzartikel

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Exposition von Ratten in 2450 MHz Feldern (10 mW/cm²) für 10-120 Minuten verursachte eine erhöhte Aufnahme vom intravenös verabreichtem Rhodamin-Ferritin-Komplex durch die kapillaren Endothelzellen des Rattengehirns.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel