Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

IRIDIUM exposure increases c-fos expression in the mouse brain only at levels which likely result in tissue heating. med./bio.

[IRIDIUM-Exposition erhöht die c-fos-Expression im Gehirn der Maus lediglich bei Werten, die wahrscheinlich zu Gewebe-Erwärmung führen].

Veröffentlicht in: Neuroscience 1999; 92 (4): 1539-1546

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte die Expression von c-fos (ein Proto-Onkogen) in Schnitten von Maus-Gehirn-Geweben direkt nach einer einstündigen Exposition bei 1.6 GHz (kontinuierliche Welle) und bei IRIDIUM Hochfrequenz (Satellitentelefonsystem) bei SAR-Werten gemessen werden, die die maximal zulässigen FCC (Federal Communication Comission) Grenzwerte übersteigen.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 1,6 GHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: kontinuierlich für 1 h
  • Leistung: 3,25 W (0,1; 0,2; 0,5; 1,25; 3,25 W)
  • SAR: 7,79 W/kg (0,23; 0,48; 1,19; 2,99; 7,79 W/kg am rostralen Vorderhirn (0 mm Bregma))
  • SAR: 7,14 W/kg (0,22; 0,44; 1,10; 2,75; 7,14 W/kg am mittleren kaudalen Vorderhirn (-2 mm Bregma))
  • SAR: 11,21 W/kg Mittelwert über Masse (Gehirn) (0,35; 0,69; 1,73; 4,31; 11,21 W/kg)
  • SAR: 26,29 W/kg Maximum (0,8; 1,62; 4,05; 10,11; 26,29 W/kg am Hals)
  • SAR: 6,42 W/kg Mittelwert über Masse (Ganzkörper) (0,19; 0,39; 0,99; 2,47; 6,42 W/kg)
Exposition 2: 1,6 GHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: kontinuierlich für 1 h
  • Leistung: 3,25 W (0,1; 0,2; 0,5; 1,25; 3,25 W)
  • SAR: 7,79 W/kg (0,23; 0,48; 1,19; 2,99; 7,79 W/kg am rostralen Vorderhirn (0 mm Bregma))
  • SAR: 7,14 W/kg (0,22; 0,44; 1,10; 2,75; 7,14 W/kg am mittleren kaudalen Vorderhirn (-2 mm Bregma))
  • SAR: 11,21 W/kg Mittelwert über Masse (Gehirn) (0,35; 0,69; 1,73; 4,31; 11,21 W/kg)
  • SAR: 26,29 W/kg Maximum (0,8; 1,62; 4,05; 10,11; 26,29 W/kg am Hals)
  • SAR: 6,42 W/kg Mittelwert über Masse (Ganzkörper) (0,19; 0,39; 0,99; 2,47; 6,42 W/kg)

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 1,6 GHz
Typ
Charakteristik
Expositionsdauer kontinuierlich für 1 h
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Abstand zw. exponiertem Objekt und Expositionsquelle 5 mm
Kammer The circular head-first and near-field Plexiglas carousel irradiator exposure system is described in the reference article.
Aufbau Five mice at a time were placed on a Plexiglas platform radially around (and with their noses 5 mm from the feedpoint of) a central resonant 0.5 λ dipole antenna and harnessed at the neck with a nylon tether.
Zusatzinfo Experiments also included untreated cage controls, sham-treated controls and Lindane positive controls for cortical c-fos expression.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistung 3,25 W - - - 0,1; 0,2; 0,5; 1,25; 3,25 W
SAR 7,79 W/kg - berechnet und gemessen - 0,23; 0,48; 1,19; 2,99; 7,79 W/kg am rostralen Vorderhirn (0 mm Bregma)
SAR 7,14 W/kg - berechnet und gemessen - 0,22; 0,44; 1,10; 2,75; 7,14 W/kg am mittleren kaudalen Vorderhirn (-2 mm Bregma)
SAR 11,21 W/kg Mittelwert über Masse berechnet und gemessen Gehirn 0,35; 0,69; 1,73; 4,31; 11,21 W/kg
SAR 26,29 W/kg Maximum berechnet und gemessen - 0,8; 1,62; 4,05; 10,11; 26,29 W/kg am Hals
SAR 6,42 W/kg Mittelwert über Masse berechnet und gemessen Ganzkörper 0,19; 0,39; 0,99; 2,47; 6,42 W/kg

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 1,6 GHz
Typ
Charakteristik
Expositionsdauer kontinuierlich für 1 h
Modulation
Modulationsart gepulst
Pulsbreite 9,2 ms
Tastgrad 25 %
Folgefrequenz 11 Hz
Zusatzinfo

IRIDIUM signal

Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Abstand zw. exponiertem Objekt und Expositionsquelle 5 mm
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistung 3,25 W - - - 0,1; 0,2; 0,5; 1,25; 3,25 W
SAR 7,79 W/kg - berechnet und gemessen - 0,23; 0,48; 1,19; 2,99; 7,79 W/kg am rostralen Vorderhirn (0 mm Bregma)
SAR 7,14 W/kg - berechnet und gemessen - 0,22; 0,44; 1,10; 2,75; 7,14 W/kg am mittleren kaudalen Vorderhirn (-2 mm Bregma)
SAR 11,21 W/kg Mittelwert über Masse berechnet und gemessen Gehirn 0,35; 0,69; 1,73; 4,31; 11,21 W/kg
SAR 26,29 W/kg Maximum berechnet und gemessen - 0,8; 1,62; 4,05; 10,11; 26,29 W/kg am Hals
SAR 6,42 W/kg Mittelwert über Masse berechnet und gemessen Ganzkörper 0,19; 0,39; 0,99; 2,47; 6,42 W/kg

Referenzartikel

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Expression von c-fos war nicht signifikant erhöht in den Mäusegehirnen bis die Expositionslevel (bezogen auf SAR) das 6-fache der Höchstdosis und das 30-fache des Gesamtkörper-Durchschnittsdosis des maximalen Handy-Grenzwertes von Menschen überstiegen. Höhere Expositionslevel (kontinuierliche Welle oder IRIDIUM Signal) erhöhten c-fos zu einem ähnlichen Ausmaß, was darauf hindeutet, dass es keinen deutlichen spezifischen Pulsmodulations-Effekt gibt. Das Muster der c-fos-Erhöhung in der limbischen Hirnrinde (Kortex) und in Subkortex-Regionen bei höheren Expositionsleveln ist zum größten Teil einheitlich mit der Stressantwort der thermischen Empfindung. Es stimmt nicht überein mit einer direkten Interaktion der IRIDIUM Energie mit dem Hirngewebe.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel