Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Regional distribution of Hsp70 in the CNS of young and old food-restricted rats following hyperthermia. med./bio.

[Regionale Verteilung von Hsp70 im ZNS junger und alter Futter-begrenzter Ratten nach Hyperthermie].

Veröffentlicht in: Brain Res Bull 2001; 55 (3): 367-374

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte die Expression von Hsp70 (Hitzeschock-Protein 70) in Gehirnen junger (6 Monate) und alter (25 Monate) Ratten untersucht werden, die in starken Mikrowellen exponiert waren.

Hintergrund/weitere Details

Es wurde eine Methode zur schnellen Erwärmung genutzt, die sich als wirksamer Stimulus für die Hsp70-Expression im ZNS herausgestellt hat. Des weiteren wurde eine Anzahl ausgewählter Gehirn-Regionen untersucht, um eine vollständigere Überprüfung zur Hsp70-Antwort durchzuführen.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 2,06 GHz
Expositionsdauer: 30 s

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 2,06 GHz
Typ
Charakteristik
Expositionsdauer 30 s
Zusatzinfo khe-polarization.
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer Anechoic chamber (21.5-24°C, 50-60% humidity)
Aufbau rats placed in styrofoam restrainer with polyvinyl chloride head gate and plexiglass tail gate; the head gate was placed between the head and the neck so that the head of the rat extended outside the restrainer
Zusatzinfo head pointing towards antenna
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 2,2 W/cm² Mittelwert gemessen - -
SAR 1,231 mW/g Mittelwert über Zeit - - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Ergebnisse zeigen, dass das Alter nicht tiefgreifend die Fähigkeit des ZNS beeinflusst, Hsp70 als Antwort auf Hyperthermie zu produzieren. In einigen Regionen des Gehirns ergab das Alter eine Verminderung der Hitzeschock-Antwort, während in anderen Gehirn-Regionen eine solche altersbedingte Verminderung nicht bestand.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch