Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Microwave effects on the blood-forming system with particular reference to the lymphocyte. med./bio.

[Mikrowellen-Wirkungen auf das blutbildende System mit besonderem Bezug auf Lymphozyten].

Veröffentlicht in: Ann N Y Acad Sci 1975; 247: 232-242

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Auswirkungen einer gepulsten 2,95 GHz Mikrowellen-Befeldung auf das blutbildende System (Hämatopoese) und die Lymphozyten untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

Two different experiments were carried out: the first dealt with mice, exposed up to 12 weeks The second with rabbits, exposed for 6 month.
(Evaluators note: Furthermore a set of experiments on human lymphocytes are noted in this paper, but due to the fact of incomplete exposure parameters and "poorly reproducible results" (original authors comment) they are not further mentioned here).

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 2,95 GHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: 2 h/Tag, 6 Tage/Woche, für 6 bzw. 12 Wochen
Exposition 2: 2,95 GHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: 2 h/Tag, 6 Tage/Woche, für 6 Monate

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 2,95 GHz
Typ
Expositionsdauer 2 h/Tag, 6 Tage/Woche, für 6 bzw. 12 Wochen
Zusatzinfo far field
Modulation
Modulationsart gepulst
Pulsbreite 1 µs
Pakete pro Sekunde 1.200
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • nicht spezifiziert
Kammer anechoic chamber, plexiglas cages of 5 x 5 seperate compartments
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 5 W/m² Mittelwert s. Bemerkungen - +/- 0,2 mW/cm²

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 2,95 GHz
Typ
Expositionsdauer 2 h/Tag, 6 Tage/Woche, für 6 Monate
Zusatzinfo far field
Modulation
Modulationsart gepulst
Pulsbreite 1 µs
Pakete pro Sekunde 1.200
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • nicht spezifiziert
Kammer anechoic chamber, plexiglas cages of 5 x 5 seperate compartments
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 5 W/m² Mittelwert s. Bemerkungen - +/- 0,2 mW/cm²

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Experiment mit Mäusen:
Nach der Befeldung wurden die Mäuse mit Schaf-Erythrozyten immunisiert und an den darauf folgenden Tagen (4, 6, 8, 12 und 20) getötet. Serum-Proben wurden gesammelt und Lymphknoten operativ entfernt, um die Agglutination und die Immunantwort zu untersuchen. Die Anzahl der Lymphoblasten-Zellen und der Plasmozyten (Plasmazellen) war bei Mäusen, die für 6 Wochen befeldet worden waren, signifikant erhöht. Bei Tieren, die für 12 Wochen befeldet waren, wurden keine Veränderungen beobachtet, was eventuell auf eine Anpassung an die Mikrowellen-Befeldung hindeutet. Veränderungen der Agglutination sind zwar in einer Grafik gezeigt, doch im Text nicht weiter erwähnt.
Experiment mit Kaninchen:
Es wurden jeden Monat Blut-Proben genommen, um Lymphozyten-Kulturen zu erhalten. Nach einer siebentägigen in vitro Inkubation, gefolgt von einer Giemsa-Färbung wurde die Anzahl der Lymphoblastoid-Zellen ausgezählt. Zu Beginn nahm die Anzahl der Zellen, die eine Lymphozytentransformation durchliefen, zu, um dann zum Ausgangswert zurückzukehren.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel