Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Noradrenergic innervation and receptor responses of cardiovascular tissues from young and aged rats after acute microwave exposure. med./bio.

[Noradrenerge Innervation und Rezeptor-Reaktionen kardiovaskulärer Gewebe von jungen und älteren Ratten nach akuter Mikrowellen-Exposition].

Veröffentlicht in: Int J Neurosci 1994; 76 (3-4): 165-175

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte der Einfluss einer kurzzeitigen Mikrowellen-Exposition (2,45 GHz) auf das noradrenalinbedingte Muster und auf β-kardiale und α-aortale Rezeptor-Funktionen des Herz-Kreislaufsystems von Ratten charakterisiert werden.

Hintergrund/weitere Details

Junge und alte Ratten wurden für 45 Minuten exponiert.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 2,45 GHz
Expositionsdauer: 45 min

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 2,45 GHz
Typ
Expositionsdauer 45 min
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • nicht spezifiziert
Aufbau Rats were restrained in a perspex cylindrical box / 62-69 mm in diameter and 230 mm long.
Zusatzinfo Control rats were restrained in the same box but not exposed.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 410 W/m² nicht spezifiziert gemessen nicht spezifiziert -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

In jungen und alten Tieren wurde ein Anstieg in der noradrenalinbedingten Innervation beobachtet. Funktionale Änderungen wurden bei alten, aber nicht in jungen Ratten gezeigt. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass die vorherrschende Wirkung einer Mikrowellen-Exposition in einem Anstieg des noradrenalinbedingten Musters (noradrenalinbedingte Innervation) besteht und dass diese Wirkung nicht in Beziehung steht zu funktionalen Änderungen.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch