Studientyp: Medizinische/biologische Studie (Beobachtungsstudie)

X-rays, microwaves and vinyl chloride monomer: their clastogenic and aneugenic activity, using the micronucleus assay on human lymphocytes. med./bio.

[Röntgenstrahlen, Mikrowellen und Vinylchlorid-Monomer: Ihre klastogene und aneugene Aktivität unter Verwendung des Mikronukleus-Assay auf humane Lymphozyten].

Veröffentlicht in: Mutation Research - Letters 1992; 282 (4): 265-271

Ziel der Studie (lt. Autor)

Um klastogene Aktivität von aneugener Aktivität von Mutagenen zu unterscheiden, wurde der Mikronukleus-Test angewendet. Es wurden menschliche Lymphozyten analysiert, bei denen die Zytokinese durch Cytochalasin-B gehemmt wurde und die gewonnen wurden von Populationen, die beruflich drei gut bekannten mutagenen Substanzen ausgesetzt waren: Vinylchlorid, ionisierender Strahlung und Mikrowellen-Befeldung.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 1,25–1,35 GHz
Modulationsart: gepulst
  • Leistungsflussdichte: 10 µW/cm² nicht spezifiziert (20 mW/cm²; am Arbeitsplatz der untersuchten Personen.)
Exposition 2: -
Exposition 3: -

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 1,25–1,35 GHz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Modulation
Modulationsart gepulst
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • nicht spezifiziert
Zusatzinfo People who were occupationally exposed to MW, X-rays or vinyl chloride monomer.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 10 µW/cm² nicht spezifiziert gemessen - 20 mW/cm²; am Arbeitsplatz der untersuchten Personen.

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Zusatzinfo frequency: 100 PHz
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • nicht spezifiziert
Parameter

Für diese Exposition sind keine Parameter spezifiziert.

Exposition 3

Hauptcharakteristika
Expositionsaufbau
Parameter

Für diese Exposition sind keine Parameter spezifiziert.

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Der Vergleich der Häufigkeiten der Größenverteilung der Mikronuklei in den Lymphozyten von Testpersonen, die einem der drei Mutagene ausgesetzt waren, zeigte, dass Röntgenstrahlung und Mikrowellen überwiegend Klastogene sind, wohingegen das Vinylchlorid-Monomer auch aneugene Aktivität zeigte. Mikrowellen besitzen gewisse mutagene Eigenschaften, die typisch sind für chemische Mutagene.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel