Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Cytological effects of microwave radiation in Chinese hamster cells in vitro. med./bio.

[Zytologische Wirkungen einer Mikrowellen-Befeldung in Chinesischen Hamster-Zellen in vitro].

Veröffentlicht in: Can J Genet Cytol 1978; 20 (1): 23-30

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es wurden die zytologischen Effekte einer Mikrowellen-Befeldung auf chinesische Hamsterovarzellen (Linie K1) in vitro untersucht.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 2,45 GHz
Expositionsdauer: 30 min

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 2,45 GHz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsdauer 30 min
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • Diathermy unit
Aufbau tissue culture flask
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 200 mW/cm² Minimum gemessen - at the surface of cell medium
Leistung 25 W - s. Bemerkungen - 75 W, 125 W and 200 W

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Bei Zellen, die bei 25 W unter unkontrollierten, erhöhten Temperaturbedingungen befeldet wurden, wurden Zellkern-Vakuolen sowie geschrumpfte und dekondensierte Chromosomen beobachtet. Weiterhin wurde ein signifikanter Anstieg von Chromosomenbrüchen pro Zelle beobachtet. Die Zellen zeigten keinen signifikanten Anstieg, weder in der Bildung von Zellkern-Vakuolen noch in chromosomalen Anomalien verglichen mit Kontrollzellen, wenn sie mit höherer Leistung (75-200 W) und unter kontrollierten hypothermen Bedingungen (29°C) befeldet wurden. Die Temperaturerhöhung, die durch eine Befeldung hervorgerufen wird, scheint ein wesentlicher Faktor der durch Mikrowellen verursachten zytologischen Effekte zu sein.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch