Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Permeability changes of connexin32 hemi channels reconstituted in liposomes induced by extremely low frequency, low amplitude magnetic fields. med./bio.

[Permeabilitäts-Veränderungen von Connexin32 Halbkanälen, eingesetzt in Liposomen, induziert durch extrem niederfrequente Magnetfelder mit kleiner Amplitude].

Veröffentlicht in: Biochim Biophys Acta Biomembr 2005; 1668 (1): 33-40

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte die Wirkung extrem niederfrequenter und niedrigamplitudiger Magnetfelder auf die Gap junction-Permeabilität durch Nutzung von gereinigtem Connexin 32 aus Ratten-Leber, eingesetzt in eine Lipid-Doppelschicht (Liposomen), untersucht werden. Es wurde die Wirkung von Magnetfeld-Expositionen bei verschiedenen Frequenzen und Amplituden und bei verschiedenen Temperaturen (16, 18 und 24°C) untersucht.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 7 Hz
Expositionsdauer: 60 min
Exposition 2: 13 Hz
Expositionsdauer: 60 min
Exposition 3: 18 Hz
Expositionsdauer: 60 min

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 7 Hz
Typ
Expositionsdauer 60 min
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • triaxial exposure system, each magnetic field component was generated by two parallel coils
Aufbau 8 cm x 8 cm x 8 cm isofield region in the center of the coils system
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 50 µT Spitzenwert - - AC
magnetische Flussdichte 70 µT Spitzenwert - - AC
magnetische Flussdichte 50 µT - - - DC

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 13 Hz
Typ
Expositionsdauer 60 min
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 50 µT Spitzenwert - - AC
magnetische Flussdichte 70 µT Spitzenwert - - AC
magnetische Flussdichte 50 µT - - - DC

Exposition 3

Hauptcharakteristika
Frequenz 18 Hz
Typ
Expositionsdauer 60 min
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 70 µT Spitzenwert - - AC
magnetische Flussdichte 50 µT Spitzenwert - - AC
magnetische Flussdichte 50 µT - - - DC

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Lediglich die Exposition der Proteoliposomen bei dem 18 Hz Magnetfeld (70 µT) für 60 Minuten bei 16+/-0.4°C führte zu einer signifikanten Erhöhung der Gap junction-Permeabilität. Diese Erhöhung wurde nicht bei Magnetfeld-Expositionen von Liposomen beobachtet, die bei höheren getesteten Temperaturen gehalten wurden. Die Temperatur scheint die Lipid-Doppelschicht-Anordnung in einer solchen Weise zu beeinflussen, dass sie fähig ist, mögliche Magnetfeld-induzierten Wirkungen zu verdecken. Obwohl die aufgedeckte Wirkung sehr schwach war, scheint sie die Anwendbarkeit des früher bereits vorgeschlagenen Modells der Autoren zur Wechselwirkung von niederfrequenten elektromagnetischen Feldern mit der Lipid-Membran zu bestätigen (siehe Publikation 3933).

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel