Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Influence of pulsed electromagnetic field with different pulse duty cycles on neurite outgrowth in PC12 rat pheochromocytoma cells. med./bio.

[Einfluss eines gepulsten elektromagnetischen Feldes mit unterschiedlichen Puls-Tastverhältnissen auf den Neuriten-Auswuchs in PC12 Phäochromozytom-Zellen der Ratte].

Veröffentlicht in: Bioelectromagnetics 2005; 26 (5): 406-411

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte der Einfluss eines gepulsten elektromagnetischen Feldes mit unterschiedlichen Puls-Tastverhältnissen auf den Neuriten-Auswuchs bei PC12-Zellen untersucht werden (diese Zellen können bei Zugabe des Nervenwachstumsfaktors mit Differenzierung und Neuriten-Wachstum reagieren).

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 50 Hz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: kontinuierlich für 96 Stunden
10 % Einschaltdauer
Exposition 2: 50 Hz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: kontinuierlich für 96 Stunden
30% Einschaltdauer
Exposition 3: 50 Hz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: kontinuierlich für 96 Stunden
50% Einschaltdauer
Exposition 4: 50 Hz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: kontinuierlich für 96 Stunden
80% Einschaltdauer
Exposition 5:
Expositionsdauer: kontinuierlich für 96 Stunden
DC Feld (100% Einschaltdauer)
Exposition 6:
Expositionsdauer: kontinuierlich für 96 Stunden
DC Feld (100% Einschaltdauer)

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Signalform
Expositionsdauer kontinuierlich für 96 Stunden
Zusatzinfo 10 % Einschaltdauer
Modulation
Modulationsart gepulst
Anstiegszeit 2 ms
Abfallzeit 2 ms
Zusatzinfo

Rectangular pulses with 10 % duty cycle

Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer 5% CO2 incubator maintained at 37°C
Aufbau 3 Dishes were placed horizontally, centered between the two coils within the incubator. The magnetic field was parallel to the surface of the medium.
Zusatzinfo The coils were mounted coaxially and were 13 cm apart. identical control dishes were kept in an second identical incubator without electromagnetic field for the same amount time.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 1,36 mT Spitzenwert gemessen - -

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Signalform
Expositionsdauer kontinuierlich für 96 Stunden
Zusatzinfo 30% Einschaltdauer
Modulation
Modulationsart gepulst
Anstiegszeit 2 ms
Abfallzeit 2 ms
Zusatzinfo

Rectangular pulses with 30 % duty cycle

Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 1,36 mT Spitzenwert gemessen - -

Exposition 3

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Signalform
Expositionsdauer kontinuierlich für 96 Stunden
Zusatzinfo 50% Einschaltdauer
Modulation
Modulationsart gepulst
Anstiegszeit 2 ms
Abfallzeit 2 ms
Zusatzinfo

Rectangular pulses with 50 % duty cycle

Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 1,36 mT Spitzenwert gemessen - -

Exposition 4

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Signalform
Expositionsdauer kontinuierlich für 96 Stunden
Zusatzinfo 80% Einschaltdauer
Modulation
Modulationsart gepulst
Anstiegszeit 2 ms
Abfallzeit 2 ms
Zusatzinfo

Rectangular pulses with 80 % duty cycle

Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 1,36 mT Spitzenwert gemessen - -

Exposition 5

Hauptcharakteristika
Frequenz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 96 Stunden
Zusatzinfo DC Feld (100% Einschaltdauer)
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 1,36 mT - gemessen - -

Exposition 6

Hauptcharakteristika
Frequenz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 96 Stunden
Zusatzinfo DC Feld (100% Einschaltdauer)
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 100 µT - gemessen - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Das Puls-Tastverhältnis hatte eine signifikante Wirkung auf den Neuriten-Auswuchs. Eine geringe (10%) Puls-Einschaltdauer hemmte den Prozentsatz Neuriten-tragender Zellen signifikant. Zur gleichen Zeit erhöhte diese die durchschnittliche Länge der Neuriten, wohingegen eine 100%-ige Einschaltdauer genau die gegenteilige Wirkung hatte. Darüber hinaus fanden die Autoren heraus, dass bei 10%-iger Einschaltdauer Neuriten dazu neigten, sich längs der gepulsten elektromagnetischen Felder auszubreiten.
Die Untersuchungen zeigen, dass Neuriten-Auswuchs bei PC12-Zellen gegenüber Puls-Tastverhältnissen empfindlich ist und dass diese Empfindlichkeit mit der Konzentration des Nervenwachstumsfaktors (NGF) verbunden ist.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel