Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Accelerated development of spontaneous and benzopyrene-induced skin cancer in mice exposed to 2450-MHz microwave radiation. med./bio.

[Beschleunigte Entwicklung von spontanem und Benzpyren-induziertem Hautkrebs bei Mäusen, die bei 2450 MHz Mikrowellen-Befeldung exponiert wurden].

Veröffentlicht in: Bioelectromagnetics 1982; 3 (2): 179-191

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte die beschleunigte Entwicklung spontaner und chemisch induzierter Tumoren und die Reduzierung natürlicher antineoplastischer Resistenzen von Mäusen gezeigt werden, die während 1-6 Monaten bei 2450 MHz exponiert waren.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 2,45 GHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: 2 h/Tag, 6 Sessionen/Woche, bis zu 230 Tage

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 2,45 GHz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Charakteristik
Expositionsdauer 2 h/Tag, 6 Sessionen/Woche, bis zu 230 Tage
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Abstand zw. exponiertem Objekt und Expositionsquelle 2,2 m
Kammer polymethacrylate cages/ 20 cm x 30 cm x 10 cm.
Aufbau Animals were kept in cages containing 20 transparent compartments 5 cm x 6 cm x 10 cm each in the anechoic chamber.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 50 W/m² Mittelwert gemessen - SAR 2-3 mW/g kalkulierter Wert.
Leistungsflussdichte 150 W/m² Mittelwert gemessen - SAR 6-8 mW/g kalkulierter Wert.

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • während der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Eine Befeldung mit Mikrowellen (5 oder 15 mW/cm²) für 3 Monate führte zu einer signifikanten Reduzierung natürlicher antineoplastischer Resistenzen und zu einer beschleunigten Entwicklung von Benzpyren-induziertem Hautkrebs. Mikrowellen-exponierte C3H/HeA Mäuse entwickelten früher Brust-Tumoren als die Kontroll-Mäuse. Eine ähnliche Beschleunigung wurde bei der Entwicklung von Benzpyren-induziertem Hautkrebs beobachtet bei Tieren, die gleichzeitig Benzpyren und Mikrowellen ausgesetzt waren. Die Beschleunigung in der Krebsentwicklung aller Systeme und die Reduzierung der natürlichen antineoplastischen Resistenz waren ähnlich bei Mäusen, die Mikrowellen bei 5 mW/cm² ausgesetzt waren oder chronischem Stress durch Einsperrung, aber signifikant unterschiedlich von den Ergebnissen, die bei Mäusen erhalten wurden, die bei 15 mW/cm² exponiert waren, wo thermische Effekte möglich waren.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel