Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Response of the regulatory oscillatory behavior of copperII-containing ECTO-NOX proteins and of CuIICl2 in solution to electromagnetic fields. med./bio.

[Reaktion des regulatorischen oszillatorischen Verhalten der Kupfer(II)-enthaltenden ECTO-NOX-Proteinen und von Cu(II)Cl(2) in Lösung gegenüber elektromagnetischen Feldern].

Veröffentlicht in: J Inorg Biochem 2008; 102 (9): 1812-1818

Ziel der Studie (lt. Redakteur)

Es sollten die Wirkungen elektromagnetischer Felder auf das regulatorische oszillatorische Verhalten der Wachstum- und Redox-verbundenen KupferII-enthaltenden ECTO-NOX-Proteine und von CuIICl2-Lösung untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

Einige ECTO-NOX-Proteine scheinen als Kern-Oszillator der biologischen Uhr der Zelle zu funktionieren. ECTO-NOX-Proteine katalysieren zwei enzymatische Aktivitäten: Hydrochinon und NADH-Oxidation und den Disulfid-Thiol-Austausch, die sich mit einer regelmäßigen Perioden-Länge abwechseln. ECTO-NOX-Proteine führen die Hydrochinon (NADH)-Oxidation für 12 Minuten durch (mit zwei Maximalwerten im Abstand von 6 Minuten) und dann ruht diese Aktivität. Während die oxidative Hydrochinon (NADH)-Aktivität ruht, sind die Proteine für 12 Minuten mit der Disulfid-Thiol-Austausch-Aktivität beschäftigt (mit drei Maximalwerten im Abstand von 4,5 Min.). Diese Aktivität ruht dann und der Zyklus wiederholt sich. Beide Reaktionen erfordern Kupfer.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 50 Hz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 2 Min.

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 2 Min.
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau single axis Helmholtz coil system consisting of two identically wound and layered coils, connected in series
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 50 µT - - - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • während der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Ergebnisse zeigten, dass die katalysierten ECTO-NOX-/CuII-Oszillationen der NADH-Oxidation durch die Exposition bei dem niederfrequenten elektromagnetischen Feldern phasisch gemacht werden (d.h. sie verursachten eine Phasen-Verschiebung).
Die Autoren kommen zu dem Schluss, dass diese Ergebnisse zu den Wirkungen elektromagnetischer Felder auf das Phasen-Verhalten des CuII-verbundenen oszillatorischen Rhythmus der ECTO-NOX-Proteine zum ersten Mal einen molekularen Mechanismus zeigen, durch den elektromagnetische Felder durch die "Zeittakt-Maschinerie" von Zellen erkannt werden könnten.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel