Studientyp: Epidemiologische Studie (Beobachtungsstudie)

Mobile phone use and risk of uveal melanoma: results of the risk factors for uveal melanoma case-control study. epidem.

[Mobiltelefon-Nutzung und das Risiko für Uvealmelanom: Ergebnisse zu den Risikofaktoren einer Fall-Kontroll-Studie zu Uvealmelanomen].

Veröffentlicht in: J Natl Cancer Inst 2009; 101 (2): 120-123

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es wurde eine Fall-Kontroll-Studie in Deutschland durchgeführt, um den Zusammenhang zwischen Mobiltelefon-Nutzung und dem Risiko für ein Uvealmelanom zu untersuchen. Die Ergebnisse einer vorangegangenen Studie (Publikation 5146) sollten überprüft werden.

Weitere Details

Regelmäßige Nutzung eines Mobiltelefons wurde als Nutzung für mindestens einmal pro Woche während mindestens 6 Monaten definiert.

Endpunkt/Art der Risikoabschätzung

Art der Abschätzung: (Odds Ratio (OR))

Exposition

Abschätzung

Expositionsgruppen

Gruppe Charakteristik
Referenzgruppe 1 Mobiltelefon-Nutzung: nie
Gruppe 2 Mobiltelefon-Nutzung: manchmal
Gruppe 3 Mobiltelefon-Nutzung: regelmäßig
Referenzgruppe 4 Jahre der Nutzung: keine
Gruppe 5 Jahre der Nutzung: unregelmäßig
Gruppe 6 Jahre der Nutzung: regelmäßig ≤ 4 Jahre
Gruppe 7 Jahre der Nutzung: regelmäßig 5 - 9 Jahre
Gruppe 8 Jahre der Nutzung: regelmäßig ≥ 10 Jahre
Referenzgruppe 9 Gesamtzahl der Anrufe: keine
Gruppe 10 Gesamtzahl der Anrufe: unregelmäßig
Gruppe 11 Gesamtzahl der Anrufe: regelmäßig ≤ 1176
Gruppe 12 Gesamtzahl der Anrufe: regelmäßig > 1176 - ≤ 4350
Gruppe 13 Gesamtzahl der Anrufe: regelmäßig > 4350
Referenzgruppe 14 Gesamtdauer: keine
Gruppe 15 Gesamtdauer: unregelmäßig
Gruppe 16 Gesamtdauer: regelmäßig ≤ 44 h
Gruppe 17 Gesamtdauer: regelmäßig > 44 - ≤ 195 h
Gruppe 18 Gesamtdauer: regelmäßig > 195 h
Referenzgruppe 19 regelmäßige Nutzung mehr als 5 Jahre vor dem Referenzdatum: nein
Gruppe 20 regelmäßige Nutzung mehr als 5 Jahre vor dem Referenzdatum: ja
Referenzgruppe 21 regelmäßige Nutzung mehr als 10 Jahre vor dem Referenzdatum: nein
Gruppe 22 regelmäßige Nutzung mehr als 10 Jahre vor dem Referenzdatum: ja

Population

Fallgruppe

Kontrollgruppe

Studiengröße

Fälle Kontrollen
Anzahl geeignet 486 -
Teilnehmerzahl 459 1.194
Statistische Analysemethode: (Anpassung: )

Schlussfolgerung (lt. Autor)

Es wurde kein Zusammenhang zwischen Mobiltelefon-Nutzung und dem Risiko für Uvealmelanom beobachtet. Es wurde kein Trend für die kumulative Expositionsmaße gefunden. Die Ergebnisse der vorherigen Studien mit geringeren Fallzahlen konnten nicht bestätigt werden.

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel