Home
Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Effects of isothermal 2.45 GHz microwave radiation on the mammalian cell cycle: comparison with effects of isothermal 27 MHz radiofrequency radiation exposure.

[Wirkungen isothermischer 2.45 GHz Mikrowellen-Befeldung auf den Säugetier-Zellzyklus: Vergleich mit Wirkungen isothermischer 27 MHz Hochfrequenz-Befeldungs-Exposition].

Veröffentlicht in: Bioelectrochem Bioenerg 1996; 39 (2): 167-173
Journal teilweise peer-reviewed/unklar

Ziel der Studie (lt. Autor)

Synchronisierte Zellen wurden bei kontinuierlicher Welle (CW), 2,45 GHz Mikrowellen-Befeldung oder 27 MHz Hochfrequenz-Befeldung (CW) unter isothermen Bedingungen (37 ± 0.2 °C) exponiert, um die folgenden Hypothesen zu testen: (1) Elektromagnetische Hochfrequenz-Befeldung beeinflusst direkt den Säugetier-Zellzyklus bei Abwesenheit Befeldungs-induzierter Erwärmung; und (2) die Stärke der Zellzyklus-Veränderung ist Frequenz-abhängig.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 2,45 GHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: kontinuierlich für 2 h
Exposition 2: 27 MHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: kontinuierlich für 2 h
Allgemeine Informationen
Cell suspensions were simultaneously exposed to 2.45 and 27 MHz RF radiation at SARs of 0, 5, or 25 W/kg.
Exposition 1
Hauptcharakteristika
Frequenz 2,45 GHz
Typ
Charakteristik
  • gerichtetes Feld
Expositionsdauer kontinuierlich für 2 h
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer Temperature was maintained at 37°C by coolant circulation from controlled baths.
Scheinexposition Eine Scheinexposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 5 W/kg - - - -
SAR 25 W/kg - - - -
Mess- und Berechnungsdetails
MW dosimetric methods have been described in detail by Liu and Cleary [1988].
Exposition 2
Hauptcharakteristika
Frequenz 27 MHz
Typ
Charakteristik
  • gerichtetes Feld
Expositionsdauer kontinuierlich für 2 h
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau The coaxial transmission line tapered up to inner and outer stainless steel conductors of 3.34 and 3.84 cm radius provided an annular exposure chamber. The use of this system, including dosimetric methods, has been described by Cleary et al. [1985] and Liu and Cleary [1988].
Scheinexposition Eine Scheinexposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 5 W/kg - - - -
SAR 25 W/kg - - - -
Referenzartikel

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes Material:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Exposition bei 27 MHz Hochfrequenz-Befeldung oder 2,45 GHz Mikrowellen-Befeldung veränderte nach der Exposition bei SAR-Werten von 5 oder 25 W/kg den Zellzyklus für Zeitdauern von bis zu 4 Tagen. Im Vergleich zur 2,45 GHz-Befeldung traten bei 27 MHz signifikante Unterschiede bei den zeitlichen Reaktionen, der Zellzyklus-Empfindlichkeit und dem insgesamten Grad der Zellzyklus-Veränderung auf. Im Gegensatz zur Wirkung von 27 MHz Hochfrequenz-Befeldung, die nicht G2/M-Phase-Zellen beeinflusste, veränderte die 2,45 GHz Mikrowellen-Befeldung alle Zellzyklus-Phasen zu einem unterschiedlichen Grad. Die Exposition bei 2,45 GHz bei 5 oder 25 W/kg war doppelt so wirksam wie die 27 MHz-Befeldung bei der Induzierung von Zellzyklus-Veränderungen, wie durch die Unterschiede bei der Anzahl exponierter gegenüber schein-exponierter Zellen in unterschiedlichen Zellzyklus-Phasen bestimmt wurde.
Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

  • nicht angegeben/keine Förderung

Themenverwandte Artikel

  • Chauhan V et al. (2007): Evaluating the biological effects of intermittent 1.9 GHz pulse-modulated radiofrequency fields in a series of human-derived cell lines.
  • Pavicic I et al. (2006): Comparison of 864 MHz and 935 MHz microwave radiation effects on cell culture.
  • Takashima Y et al. (2006): Effects of continuous and intermittent exposure to RF fields with a wide range of SARs on cell growth, survival, and cell cycle distribution.