Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Calcium efflux of plasma membrane vesicles exposed to ELF magnetic fields--test of a nuclear magnetic resonance interaction model. med./bio.

[Calcium-Efflux aus Zellmembran-Vesikeln, die bei ELF-Magnetfeldern exponiert wurden - Test eines nukleären magnetischen Resonanz-Wechselwirkungsmodells].

Veröffentlicht in: Bioelectromagnetics 2012; 33 (7): 535-542

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Wirkungen extrem schwacher 60 Hz-Magnetfelder auf den Transport von Ca2+ in einem biologischen System untersucht werden, das aus hoch-aufgereinigten Zellmembran-Vesikeln bestand.

Hintergrund/weitere Details

Die Autoren testeten ein vorgeschlagenes quantenmechanisches Modell, das postuliert, dass die durch ein Magnetfeld-induzierte Polarisation des Wasserstoff-Kerns eine biologische Wirkung auslösen kann (siehe Belova et al. 2007).

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 0–60 Hz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 30 Min.

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 0–60 Hz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 30 Min.
Zusatzinfo static magnetic field and AC field applied simultaneously
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau exposures for vertical time-varying and static magnetic field were performed in a two-dimensional coil system; horizontal field generated by three coils consisting of 300 turns of 1 mm copper wire each, spaced 98 mm apart; electric current through the middle coil reduced by 58% to improve the homogeneity of the field; vertical field generated by two Helmholtz coils with a diameter of 346 mm and 740 turns of 1 mm copper wire, spaced 182 mm apart; coil system placed in an underground room, whose walls were build as a Faraday cage; two warm water baths shielded from the MF of the stirring motor and the heating device by a 1 cm thick 200 cm x 170 cm aluminum plate; twelve 1.5 ml tubes exposed simultaneously in a water bath in the exposure device
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Zusatzinfo environmental low frequency field (40-1000 Hz): B=0.09 µT sham exposure done under the environmental static magnetic field of B=16 µT
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 26 µT - gemessen - vertikales statisches Magnetfeld
magnetische Flussdichte 6,3 µT Maximum gemessen - Wechselfeld 0,7; 1,3; 2,1; 2,5; 3,9; 5,4: 6,3 µT

Referenzartikel

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • vor der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Vorhersagen des untersuchten Modells, dass bei einer Frequenz von 60 Hz und Amplituden von 1,3 und 3,9 µT die biologische Wirkung signifikant verändert sein würde, konnten nicht bestätigt werden (d.h. es gab unter Exposition keine Wirkungen auf den Calcium-Efflux).

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel