Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Extremely low-frequency electromagnetic fields activate the antioxidant pathway Nrf2 in a Huntington's disease-like rat model. med./bio.

[Extrem niederfrequente elektromagnetische Felder aktivieren den Antioxidationsmittel-Signalweg in einem Ratten-Modell der Huntington-Erkrankung].

Veröffentlicht in: Brain Stimul 2013; 6 (1): 84-86

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte untersucht werden, ob ein extrem niederfrequentes Magnetfeld die nukleäre Translokation des Transkriptionsfaktor Nrf2 (NF-E2-related faktor 2; beteiligt an der Regulierung des Antioxidationsmittel-Systems) in einem Tier-Modell der Huntington-Erkrankung induzieren kann.

Hintergrund/weitere Details

Die Tiere wurden in drei Gruppen aufgeteilt (4 Tiere pro Gruppe): 1.) Kontrollgruppe, 2.) 3-Nitroproprionsäure (3-NP)-behandelte Ratten (20 mg/kg Körpergewicht) an vier aufeinanderfolgenden Tagen und 3.) 3-NP-behandelte Ratten + Magnetfeld-Exposition.
3-NP ist ein Neurotoxin und ein Inhibitor des Enzyms Succinatdehydrogenase. Das Toxin verursacht Veränderungen, die denen ähnlich sind, die bei der Huntington-Erkrankung auftreten.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 60 Hz
Expositionsdauer: 4 h/Tag an 8 Tagen (siehe add. information)

Allgemeine Informationen

Animals divided into three groups: i) control ii) treated with 3-NP for 4 days iii) treated with 3-NP for 4 days and exposed to EMF for 8 days

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 60 Hz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsdauer 4 h/Tag an 8 Tagen (siehe add. information)
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau pair of Helmholtz coils with a diameter of 7 cm; each coil consisting of 1000 turns of enamelled copper wire and placed in a 10.5 cm x 10.5 cm x 3.5 cm plastic box; animal placed in a cylindrical plastic cage designed to keep it immobilized while receiving magnetic stimulation to its head; cage positioned between the coils
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Zusatzinfo exposure time: 2 h in the morning and 2 h in the afternoon; exposure starting 4 days before the first injection with 3-NP
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 0,7 mT - - - -

Referenzartikel

  • Tunez I et al. (2006): Transcranial magnetic stimulation attenuates cell loss and oxidative damage in the striatum induced in the 3-nitropropionic model of Huntington's disease.

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Ergebnisse zeigten, dass 3-NP eine Verminderung der Nrf2-Expression sowohl im Zytoplasma als auch im Nucleus verursachte, während die magnetische Stimulation bei den 3-NP-behandelten Ratten einen Anstieg der Nrf2-Werte im Zytoplasma und Nucleus hervorrief.
Die Autoren kommen zu dem Schluss, dass eine transkranielle Magnetstimulation die Nrf2-Proteinexpression und -Translokation verändert und dass diese Mechanismen teilweise die neuro-schützende Wirkung der transkraniellen Magnetstimulation sowie die antioxidierende und zell-schützende Kapazität erklären könnten.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel