Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Chromosome DNA as a target of resonant interaction between Escherichia Coli cells and low-intensity millimeter waves. med./bio.

[Chromosomen-DNA als Ziel resonanter Wechselwirkungen zwischen Escherichia Coli-Zellen und schwachen Millimeterwellen].

Veröffentlicht in: Electro Magnetobiol 1992; 11 (2): 97-108

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte der Einfluss von Millimeterwellen auf den Reparatur-Prozess des Genom-Konformations-Zustands bei E. coli (mit oder ohne vorhergehender Exposition in Röntgenstrahlen) untersucht werden.
Um den Drehsinn wirksamer Polarisation (linear, links-drehend und rechts-drehend) und Resonanz-Parameter im 51.62-51.84 GHz-Bereich zu bestimmen, wurde die Wirkung unterschiedlich polarisierter Millimeterwellen auf den genomischen Konformations-Zustand intakter Zellen und von Zellen untersucht, die bei einer Röntgenstrahlung von 20 Gy exponiert waren (siehe "Hintergrund/weitere Details"). Zur Bestimmung der minimalen wirksamen Dosis, wurden auch andere Strahlen-Dosen von 0.01-3 Gy verwendet.

Hintergrund/weitere Details

In einer früheren Untersuchung (siehe Publikation 10177) unterdrückten linear-polarisierte Mikrowellen in zwei Frequenzbändern (41.25-41.50 GHz und 51.62-51.84 GHz) die Reparatur des genomischen Konformations-Zustands bei Zellen, die bei 20-30 Gy Röntgenstrahlen exponiert wurden und die Wirkung war Frequenz-abhängig mit Resonanzfrequenzen von f = 41.32 GHz und f = 51.76 GHz. In darauffolgenden Untersuchungen (Publikation 15590) wurde festgestellt, dass links- und rechts-drehend polarisierte elektromagnetische Befeldung bei den Resonanzfrequenzen eine unterschiedliche Wirksamkeit hat.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 51,62–51,84 GHz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 10 min nach Bestrahlung mit Röntgenstrahlen
Exposition 2: 51,76 GHz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 5 min nach Bestrahlung mit Röntgenstrahlen
Exposition 3: 51,76 GHz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 5 min
Exposition 4: 51,68–51,85 GHz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 5 min

Allgemeine Informationen

for further information on the exposure setup see: Belyaev, I. Ya., Shcheglov, V. S., and Alipov, Ye. D. "Selection rules on helicity during discrete transitions of the genome conformational state in intact and X-rayed cells of E. coli in millimeter rage of electromagnetic field." In: Charge and Field Effects in Biosystems-3 (M. J. Allen, S. F. Cleary, A. E. Sowers, and D. D. Shillady, eds.), Birkhäuser, Boston, 1992, pp. 115-126 cells were treated in four groups: i) control ii) X-ray irradiation iii) EMF iv) X-rays + EMF

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 51,62–51,84 GHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 10 min nach Bestrahlung mit Röntgenstrahlen
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • nicht spezifiziert
Zusatzinfo linear, left-handed circular and right-handed circular polarized electromagnetic field used
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 6 µW/g räumlicher Mittelwert gemessen s. Bemerkungen bei 1 µW/cm²
Leistungsflussdichte 100 µW/cm² räumlicher Mittelwert gemessen - -

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 51,76 GHz
Typ
Polarisation
  • zirkular
Expositionsdauer kontinuierlich für 5 min nach Bestrahlung mit Röntgenstrahlen
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Zusatzinfo left-handed circular and right-handed circular polarized electromagnetic field used
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 6 µW/g räumlicher Mittelwert gemessen s. Bemerkungen bei 1 µW/cm²
Leistungsflussdichte 100 µW/cm² räumlicher Mittelwert gemessen - -

Exposition 3

Hauptcharakteristika
Frequenz 51,76 GHz
Typ
Polarisation
  • zirkular
Expositionsdauer kontinuierlich für 5 min
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Zusatzinfo left-handed circular polarized electromagnetic field used
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 6 µW/g räumlicher Mittelwert gemessen s. Bemerkungen bei 1 µW/cm²
Leistungsflussdichte 100 µW/cm² räumlicher Mittelwert gemessen - -

Exposition 4

Hauptcharakteristika
Frequenz 51,68–51,85 GHz
Typ
Polarisation
  • zirkular
Expositionsdauer kontinuierlich für 5 min
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Zusatzinfo left-handed and right-handed circular polarized electromagnetic field used
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 6 µW/g räumlicher Mittelwert gemessen s. Bemerkungen bei 1 µW/cm²
Leistungsflussdichte 100 µW/cm² räumlicher Mittelwert gemessen - -

Referenzartikel

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Bei allen untersuchten Frequenzen beeinflussten rechts-drehende Mikrowellen wirksam den genomischen Konformations-Zustand röntgenbestrahlter Zellen, wohingegen links-drehende Polarisation wirkungslos war.
Wurden die intakten Zellen bei den Mikrowellen exponiert, war die rechts-drehende Polarisation unwirksam und die links-drehende, polarisierte elektromagnetische Befeldung beeinflusste den genomischen Konformations-Zustand.
Bei einer Bestrahlung von 50 cGy gab es keine Unterschiede zwischen links- und rechts-drehender elektromagnetischer Befeldung auf die Zellen. Diese Dosis ist zu klein, um jegliche zelluläre Strukturen mit Ausnahme der DNA zu schädigen. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass der Angriffspunkt der resonanten Interaktion zwischen E. coli-Zellen und Millimeterwellen die chromosomale DNA zu sein scheint.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel