Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Effect of exposure to extremely low frequency magnetic fields on melatonin levels in calves is seasonally dependent. med./bio.

[Wirkung der Exposition bei extrem niederfrequenten Magnetfeldern auf den Melatonin-Gehalt bei Kälbern ist von der Jahreszeit abhängig].

Veröffentlicht in: Sci Rep 2015; 5: 14206

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Auswirkungen einer Exposition von Kälbern bei einem 50 Hz-Magnetfeld zu zwei unterschiedlichen Jahreszeiten (Sommer und Winter) auf den Melatonin-Spiegel im Speichel untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

Es wurden zwei Sessions durchgeführt: eine Session im Sommer und die andere im Winter. Für jede Session wurden 8 Kälber in eine Expositions- und eine Kontrollgruppe (jeweils n=4) mit der gleichen Anzahl an männlichen und weiblichen Tieren pro Gruppe eingeteilt (Anmerkung EMF-Portal: Es ist nicht klar, wie viele Tiere jeder Rasse genutzt wurden und wie die Kontrollgruppen behandelt wurden). Es wurden für jede Session unterschiedliche Tiere genutzt.
Während jeder Session wurden an den Tagen 0, 10, 20, 30 und 35 von jedem Kalb jeweils 4 Proben genommen (12.00 Uhr, 22.30 Uhr, 2.00 Uhr und 04.30 Uhr).

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 50 Hz
Expositionsdauer: kontinuierlich (?) für 35 Tage
Sommer-Exposition
Exposition 2: 50 Hz
Expositionsdauer: kontinuierlich (?) für 35 Tage
Winter-Exposition

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsdauer kontinuierlich (?) für 35 Tage
Zusatzinfo Sommer-Exposition
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer wooden boxes (closed to 3 sides, access to an open enclosure through the fourth) in a stable
Aufbau the wooden boxes (one calve per box) were oriented with the longer axis along 17°/197° and this was also the main direction of the oscillation of the artificial magnetic field; the coils consisted of 6 turns of coaxial cable (shielded to prevent the generation of electrical fields) wrapped around a box (remark EMF-Portal: it is not clear if animals had free access to the open enclosure in front of their boxes); the average ambient temperature (in the enclosure outside the boxes) was 26.2°C during the summer session
Zusatzinfo at 12.00 h, about 85 lx were measured in the enclosure and up to 20 lx were measured inside the boxes; at night, the light intensity was always below the detection threshold
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 0,39 µT Minimum gemessen - Messung nur an Tagen der Probenahmen; Ort der Messung nicht genannt
magnetische Flussdichte 0,41 µT Maximum gemessen - Messung nur an Tagen der Probenahmen; Ort der Messung nicht genannt

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsdauer kontinuierlich (?) für 35 Tage
Zusatzinfo Winter-Exposition
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau the average ambient temperature (in the enclosure outside the boxes) was 2.7°C during the winter
Zusatzinfo light intensity in winter during the day (12.00 h) was around 30 lx in the open enclosure in front of the boxes and 0 lx inside the boxes; at night, the light intensity was always below the detection threshold
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 0,39 µT Minimum gemessen - Messung nur an Tagen der Probenahmen; Ort der Messung nicht genannt
magnetische Flussdichte 0,41 µT Maximum gemessen - Messung nur an Tagen der Probenahmen; Ort der Messung nicht genannt

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • während der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Der durchschnittliche Melatonin-Spiegel in der Expositions-Gruppe war im Sommer signifikant höher und im Winter signifikant niedriger im Vergleich zur jeweiligen Kontrollgruppe. Darüber hinaus zeigten in beiden Jahreszeiten und in beiden Gruppen weibliche Kälber einen signifikant höheren Melatonin-Spiegeln als männliche Kälber.
Die Autoren schlussfolgern, dass eine Exposition von Kälbern bei einem 50 Hz-Magnetfeld den Melatonin-Spiegel in Abhängigkeit von der Jahreszeit verändern könnte. Sie empfehlen daher, saisonale Faktoren (Fotoperiode und Temperatur) in zukünftigen Studien zu berücksichtigen.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel